Riester-Rente Vergleich

Riester-Rente Vergleich 2017

Riester-Renten im Vergleich 2017

In der vergangenen Zeit hat die Riester-Rente sehr viel Kritik einstecken müssen. Dabei handelt es sich bei der staatlich geförderten Rentenversicherung noch immer um die beste Möglichkeit der Altersvorsorge. Speziell die Zulagen garantieren eine hohe Rendite für den Sparer. Wer Kinder hat,. Der erhält im Jahr bis zu 300 Euro für ein Kind. Im Vergleich können vor allem die Produkte mit Fonds überzeugen. Der aktuell beste Anbieter im Test ist die HUK24.

Nutzen Sie die günstigen Online-Konditionen und wählen zwischen den besten und leistungsstärksten Tarifen aus.

Update von Stiftung Warentest (Stand 2017)

Inzwischen werden von Finanztest und dessen Prüfer kaum noch Testnoten vergeben. Doch anhand der Analysen lassen Empfehlungen und Leistungsniveaus deutlich erkennen. So könne im letzten Test der Riester Renten die Anbieter Allianz, Debeka und R+V überzeugen. Neben den starken Leistungen konnte besonders der überdurchschnittliche Kundenservice die Riester-Prüfer im Test überzeugen.

Jetzt vergleichen

Riester-Renten Vergleichsberichte in 2017 – Die staatlichen Zuschüsse im Überblick

Die Riester-Rente bietet Zulagen, die sonst keine weitere private Altersvorsorge zu bieten hat. Aus diesem Grund können Riester-Sparer auch eine sehr hohe Rendite erzielen. Die Zulagen setzen sich wie folgt zusammen:

  • Die Grundzulage in Höhe von 154,00 Euro
  • Die Kinderzulage von bis zu 300,00 Euro pro Kind
  • Die garantierte Mindestrendite von 1,75 Prozent sowie
  • Der Berufseinsteiger-Bonus von einmalig 200,00 Euro
  • steuerliche Vorteile

Die Förderung gilt nicht nur bei der klassischen Rentenversicherung, sondern auch bei der so genannten Eigenheimrente.

Jetzt vergleichen

Fünf wirklich gute Anbieter im Vergleichsbericht

Die Stiftung Warentest hat auch in diesem Jahr die Angebote im Bereich der Riester-Rente untersucht. Die Testsieger im Überblick:

  • Platz 01: HUK24 im Tarif RZU 24
  • Platz 02:Alte Leipziger klassische Riester-Rente RV50
  • Platz 03: HanseMerkur Riester Care RA 2012
  • Platz 04: Hanno­versche Riester-Rente Plus KAV1 (Vertrieb über die ING-Diba)
  • Platz 05: Debeka Riester-Renten­versicherung F1

Alle fünf Anbieter erhalten das begehrte Finanztest-Qualitätsurteil von „gut“.

Fondsvergleich besser als klassische Rentenversicherung

Die Stiftung Warentest, genauer Finanztest, hat die Versicherungen im Bereich der herkömmlichen Rentenversicherung untersucht. Das Problem dieser mit staatlichen Zulagen begünstigten Altersvorsorge ist jedoch, dass hier zum Teil sehr hohe Kosten verlangt werden. Einige Anbieter fordern Kosten von bis zu 20 Prozent. Wer eine Anlage wählt, die in Fonds angelegt wird, der zahlt nicht mehr als 5 Prozent. Das steigert zwangsläufig auch die Rendite der Angebote.

Die Kriterien im Testvergleich

Finanztest hat die vergangenen Jahre vor allem die garantierte Rente im Alter, die Flexibilität und die Transparenz als auch den jeweiligen Anlageerfolg der Produkte verglichen. Im Tests stehen die Klassik-Tarife, die höhere Gebühren verlangen als im Vergleich dazu die fondsgebundenen Versicherungen. Aus diesem Grund erhalten einige Versicherer auch nur die Testnote „befriedigend“. Im Bereich Anlageerfolg können einige Anbieter im Jahre 2012 sogar sehr gute Ergebnisse erzielen. In einigen Fällen liegen die Renditen bei etwa 5 Prozent im Jahr.

Fondsgebundene Tarife erhalten noch bessere Noten in den Riester Vergleichsanalysen

Auch die rentablen Fondssparpläne unterliegen der Förderung durch den Staat. Im Vergleich stehen 29 Tarife. Einige Policen erhalten dabei sehr gute Bewertungen in der Untersuchung:

  • Platz 01: Allianz Invest Alpha-Balance ARF1UMGD (Note 1,3)
  • Platz 02: Volkswohl Bund Riester-Rente – Tarif AFR (Note 1,5)
  • Platz 03: PBV PB Förder-Rente I dynamik (Note 1,6)
  • Platz 04: HDI-Gerling TwoTrust Riesterrente FRWA 09 (Note 1,6)
  • Platz 05: Alte Leipziger ALfonds Riester (FR50) (Note 1,6)

Neben der hohen staatlichen Zulage erhalten die Kunden auch hohe Zinsen auf ihr Geld. Somit bildet der Fondssparplan eine optimale Vorsorge für das Alter. Aus diesem Grund empfehlen auch Ratgeber aus dem Bereich Wirtschaft und Finanzen zu diesem Produkt.

Jetzt vergleichen

Die Regelung bei Kindern der Testsieger

Riester-Sparer, die Kinder haben, profitieren von der staatlich geförderten Altersvorsorge besonders. Denn pro Kind gibt es eine Förderung von bis zu 300,00 Euro im Jahr. Das gilt auch für die Jahre 2015 & 2016. Vergleiche zeigen, dass ein Riester-Vertrag Familien viele Vorteile zu bieten hat. Nachteile ergeben sich eher dann, wenn die Ehepartner sich scheiden lassen. Hier wird die Kinderzulage in der Regel auf das Konto desjenigen Elternteiles überwiesen, dass auch das gesetzliche Kindergeld erhält. Ansonsten gilt:

  • Für vor 2008 geboren Kinder gibt es 185,00 Euro
  • Für nach 2008 geboren Kinder gibt es 300,00 Euro

Die staatliche Zulage gilt für jedes Kind.

Die Regelung der Riesterrente vergleichsweise hohe Förderungen zur betrieblichenAltersvorsorge

Um die maximale Förderung in Form der oben genannten Subventionen erhalten zu können, gilt es einen Mindestbeitrag in den Riester-Vertrag zu zahlen. Wer vier Prozent des Nettoeinkommens aus dem Vorjahr entrichtet, der hat auch Anspruch auf die Maximalförderung. Es erfolgt eine Günstigerprüfung, die automatisch durch das zuständige Finanzamt durchgeführt wird. Es werden somit zwei verschiedene Varianten unterschieden:

  • Der Sonderausgabenabzug laut §10a EStG
  • Die direkte Altersvorsorgezulagen

Es können im Jahr 2.100 Euro der gezahlten Beiträge bei der Steuer abgesetzt werden. Das Finanzamt prüft automatisch, ob die Steuerersparnis oder die direkten Altersvorsorgezulagen für den Anleger höher ausfallen.

Auszahlung nach Wahl und mit geringen Gebühren beim richtigen Anbieter

Der Kunde kann mit Beginn der Zahlung selbst entscheiden, ob er eine monatliche Rentenleistung oder eine Einmalzahlung von 30 Prozent der Gesamtsumme erhalten möchte. Mit Beginn der Rentenzahlung kommt zu dem eine nachgelagerte Besteuerung auf den Verbraucher zu. Wer die Summe mit einem Mal bezahlen kann, der erhält einen Nachlass in Höhe von 30 Prozent. Im Vergleich dazu könnte bei einer Lebensversicherung die gesamte Summe ausbezahlt werden.

Banksparpläne gelten laut Finanztest als besonders sicher, aber sind nicht online verfügbar

Auch der Banksparplan wird mit staatlichen Mittel bezuschusst. Laut angaben der Stiftung Warentest haben förderberechtigte Personen hier die Option eine sehr sichere Anlage abzuschließen, die sich jedoch erst nach vielen Jahren lohnt. Somit hat der Versicherungsnehmer einen langen Atem zu beweisen. Im Vergleich können vor allem die Banken & Sparkassen mit sehr guten angeboten aufwarten. Testsieger werden:

  • Platz 01: Sparkasse Radevormwald-Hückeswagen
  • Platz 02: Sparkasse Ennepetal-Brecker­feld
  • Platz 03: Sparkasse Paderborn-Detmold
  • Platz 04: Sparkasse Beckum-Wadersloh
  • Platz 05: Sparda-Bank Hamburg

Es handelt sich hierbei um eine sehr sichere Anlage. Dennoch gibt es eine nur sehr geringe Rendite für die Sparer. Mit der Beitragserhaltungsgarantie garantiert der Staat mindestens für die Einzahlungen der Versicherten sowie der Zulagen. Das gilt für jedes geförderte Produkt der Riester-Rente.

Jetzt vergleichen

Institut für Vorsorge & Finanzplanung entgegen den Trends der Stiftung Warentest und der Fous Money

Die Riester-Rentenversicherung wurde auch vom renommierten Institut für Vorsoge und Finanzplanung untersucht. Im Vergleich zur Stiftung Warentest hat das Institut die geförderte Geldanlage in 74 unterschiedliche Einzelkategorien ausgeteilt und verglichen. Die beste Versicherung bietet demnach eine Rendite von weit über 7 Prozent. So hoch fällt die Verzinsung bei anderen Produkten nicht aus.

Die Eigenheimrentenvergleich

Die Eigenheimrente, in Deutschland bessere als Wohn-Riester bekannte, erfreut sich einer immensen Beliebtheit. Denn hier kann begünstigte Menschen mit staatlichen Zuschuss Immobilien finanzieren. Der Bauherr kann seinen Kredit mit den Subventionen tilgen. Hier bringt das „Riestern“ eine Ersparnis von bis zu 50.000 Euro. Der Nachteil ist jedoch, dass das erbaute oder erworbene Eigenheim selbst bewohnt werden muss. Wer seinen Vertrag noch vor dem Jahre 2012 abgeschlossen haben sollte, der kann mit dem 60. Lebensjahr in Rente gehen. Ansonsten gilt das 62. Lebensjahr als Stichtag für die Verträge rund um die Riester-Rente. Auch bei uns können Sie online zu einem Tarif gelangen.

Weitere Testergebnisse in 2016 noch nicht getestet

Auch die Zeitschrift Focus Money sieht in den fondsgebundenen Renten die deutlich bessere Alternative als im Vergleich die klassische Anlageform. Auch hier können potentielle Versicherte einen Rechner nutzen, um die persönliche Förderquote zu berechnen. Schlechte Noten gibt es jedoch für die herkömmlichen Produkte. Alle Informationen rund um die private Altersvorsorge erhalten Sie auch hier.

Riester-Renten Vergleiche  – Gebühren auch in 2017 vermeiden

Im Vergleich zeigt sich, dass nicht jedes Riester-Produkt die gleichen Leistungen zu bieten hat. Es können etliche Anbieter gute Test- und Kundenbewertungen erhalten. Es sollte jedoch beachtet werden, dass Fonds die deutlich bessere Alternative darstellen als die klassische Rentenversicherung. Nutzen Sie unsere Vergleiche und lassen sich Ihre Förderquote individuell berechnen, wenn Sie mögen.

Jetzt vergleichen
Quellen und Verweise

Comments are closed.