Produkt Haftpflichtversicherung Vergleich

Produkt Haftpflichtversicherungen Vergleiche

Die Produkthaftpflichtversicherung ist eine erweiterte Versicherung, die als Ergänzung zur Betriebshaftpflichtversicherung angesehen wird. Die Betriebshaftpflicht kommt nicht für Schäden von Produkten auf, die Produkthaftpflicht hingegen schon. Übernommen werden durch die Versicherung sowohl die Kosten für die Waren als auch die Neubeschaffung von diesen. Ein Unternehmen sichert sich durch diese Police besser ab, wenn es beispielsweise Handel betreibt. Der Produkthaftpflichtversicherung Vergleich im Vorfeld ist empfehlenswert.

Nutzen Sie die günstigen Online-Konditionen und wählen zwischen den besten und leistungsstärksten Tarifen aus. Es stehen auch hier die aktuellen Testsieger zur Auswahl. 

Die besten Haftpflichtversicherungen laut n-tv

  • 1 Janitos 95,6 sehr gut
  • 2 Swiss Life Partner 95,5 sehr gut
  • 3 Oberösterreichische Versicherung 95,2 sehr gut
  • 4 GVO 93,4 sehr gut
  • 5 Interrisk 92,9 sehr gut
  • 6 Waldenburger Versicherung 91,3 sehr gut
  • 7 Hannoversche 90,6 sehr gut
  • 8 Haftpflichtkasse Darmstadt 90,6 sehr gut
  • 9 Adcuri 89,9 sehr gut
  • 10 Gothaer 89,4 sehr gut
  • 11 Axa 88,7 sehr gut
  • 12 Basler 88,2 sehr gut
  • 13 Hanse-Merkur 87,6 sehr gut
  • 14 Helvetia 85,9 sehr gut
  • 15 Ostangler Versicherungen 85,0 sehr gut
  • 16 Barmenia 84,7 sehr gut
  • 17 NV-Versicherungen 84,7 sehr gut
  • 18 Rhion 81,5 sehr gut
  • 19 Bavaria Direkt 80,7 sehr gut
  • 20 Ideal 79,2 gut

Produkt Haftpflichtversicherungen Vergleiche 2018

Per Definition in Wikipedia beschreibt die Produkthaftpflichtversicherung eine Zusatzdeckung, welche innerhalb der Betriebshaftpflichtversicherung verankert ist. Sie ist mit einer besonders vereinbarten Deckungssumme ausgestattet und erfordert gleichzeitig vom Versicherten einen Selbstbehalt. Sie ist empfehlenswert für Hersteller oder Quasihersteller, die mit Roh- oder Zwischenprodukten arbeiten. Ebenso werden Vermögensschäden und Schadenersatzansprüche gegenüber Dritten abgedeckt.

Jetzt vergleichen

Wann erfolgt eine Gewährleistung

Die Versicherung übernimmt den Schaden, wenn beispielsweise zugesicherte Eigenschaften fehlen und konventionelle Personen- und Sachschäden zu begleichen sind. Gleichzeitig kommt die Versicherung zum Einsatz, wenn die Produkte zur Weiterbe- oder -verarbeitung nicht mehr geeignet sind, sich mit anderen Komponenten vermischt haben oder dadurch unnötige Ausbaukosten entstehen. Die Maschinenklausel sichert zusätzlich die entsprechenden Maschinen ab, sofern diese vom Hersteller mitgeliefert werden und mangelhaft sind, beziehungsweise die Produkte beschädigen.

Mehr zur Maschinenversicherung hier. 

Für welche Branchen sich diese Leistungen lohnen

Die Produkthaftpflicht ist in allen Branchen gefragt, in denen Handel betrieben wird. Dazu gehört nicht nur der Handel mit Lebensmittel, Medizinprodukte und Apotheken, auch der Onlinehandel ist davon betroffen. Händler, die mit Software umgehen, in der Landwirtschaft arbeiten oder Kosmetik herstellen, sind alle mit einer solchen Police bestens ausgestattet. Denn sowohl Arzneimittel aus dem Bereich Pharma als auch die Produkte der Gastronomie sind nicht immer unbedingt einwandfrei und können demnach beim Kunden oder Importeur Schäden verursachen.

DISQ vergleicht Produkte des Jahres

  • Guhl 86,6 1 sehr gut
  • Dove 85,6 2
  • SP System Professional (Wella) 84,2 3
  • Elvital (L’Oreal Paris) 84,0 4
  • Herbal Essences 83,9 5
  • Nivea 83,5 6
  • Schauma (Schwarzkopf) 82,3 7
  • Balea (dm/Budnikowski) 81,7 8
  • Syoss 81,0 9
  • Fructis (Garnier) 79,9 10 gut
  • Head & Shoulders 79,6 11
  • Pantene Pro-V 79,5 12
  • Cien (Lidl) 78,7 13
  • Kyrell (Aldi Nord) 78,1 14
  • Alpecin 75,2

Getestet wird in der Kategorie beliebteste Shampoo-Marken.

Besonderes Thema Luftfahrt

Innerhalb der Luftfahrt werden viele Transportgüter von A nach B transportiert. In diesem Fall kommt jedoch nicht die Produkthaftpflichtversicherung zum Einsatz, sondern eine Frachtgutversicherung. Wird die Ware unterwegs beschädigt, kommt die Versicherung hierfür auf. Ebenso gestaltet es sich mit manch anderen Waren, beziehungsweise deren Transport, wofür eine andere Versicherung unabdingbar ist. Denn hierfür gelten wiederum andere Bedingungen und Voraussetzungen, um sie in Anspruch zu nehmen und sich entsprechend abzusichern.

Jetzt vergleichen
Beispiel Verjährung – Versicherung zahlt nicht in 2017

Eine Inanspruchnahme der Versicherung ist nur möglich, wenn nicht bereits eine Verjährung vorliegt. Das bedeutet, der Kunde hat in jedem Fall eine festgesetzte Zeit, um die Produkte des Lieferanten zu reklamieren. Geschieht dies nach Ablauf des festgesetzten Zeitraums, hat er keinen Anspruch auf Ersatzlieferung, geschweige denn dass der Lieferant die Inanspruchnahme der Versicherung nutzen kann, um den Schaden zu begleichen. In diesem Fall kann es unter den Voraussetzungen der Kulanz zu einem Vermögensschaden kommen.

Alles zur privaten Haftpflichtversicherung auf diesem Beitrag. 

Der Umfang der Produkthaftpflichtversicherung

Beim Abschluss hat der Interessent die Möglichkeit, mehrere Bausteine auszuwählen, die sich dann zu einer individuellen Produkthaftpflichtversicherung zusammensetzen. Dies ist besonders empfehlenswert für die Lieferanten unterschiedlicher Branchen. So hat als Beispiel jemand in der Gastronomie ganz andere Produkte, die er verkauft, direkt an den Kunden, als jemand, der sie nur weiterverarbeitet und in der Landwirtschaft arbeitet. Wichtig ist in jedem Fall, dass auch der entgangene Gewinn berücksichtigt wird, welcher von vielen Versicherungen übernommen wird.

Rechner für Vergleich benutzen

Viele Versicherungen bieten online einen direkten Vergleich der einzelnen Policen an. Dies ist empfehlenswert für einen ersten Preisvergleich. Die jeweiligen Anbieter zeigen hierbei nicht nur den Preis auf, der für die Versicherung zu zahlen ist, sondern geben ebenfalls die Möglichkeit der Auswahl bezüglich des Tarif. Die Preise können durchaus sehr unterschiedlich ausfallen, bedingt durch die verschiedenen Tarifoptionen und Leistungen, die in der Police enthalten sind. Auch orientiert sich diese Ausgabe an der gewählten Deckungssumme.

Jetzt vergleichen

Alternative Rückrufkostenversicherung 2017

Auf dem Markt der Versicherungen gibt es auch die sogenannte Rückrufkostenversicherung, welche Schäden durch einen Rückruf abgedeckt. Sie ist eine sinnvolle Ergänzung der Produkthaftpflichtversicherung. Dieser Zusatz kann sowohl für Lieferungen innerhalb der EU oder Deutschland eingesetzt werden als auch für Transporte in die Schweiz, Italien, oder die USA. Die Rückrufkosten werden durch die Versicherung übernommen, die Höhe des Beitrages orientiert sich wiederum anhand einer vereinbarten Deckungssumme.

Die Richtlinie für die Versicherung

Innerhalb der GDV ist eine Richtlinie niedergeschrieben, in der alle Allgemeinen Bedingungen zur Produkthaftpflichtversicherung festgelegt sind. Die Bestimmungen nehmen Bezug auf das Produkthaftpflichtgesetz, dank dessen sich jeder Dienstleister und Händler absichern muss, womit die Versicherung zur Pflicht wird. Die Verordnung kann sich jeder Interessent direkt auf der Seite des GDV kostenfrei herunterladen und hat somit eine gute Übersicht zu den Bedingungen, die beim Abschluss wichtig sind.

Produkthaftpflichtversicherungen Vergleiche 2017

Ein Produkthaftpflichtversicherung Vergleich ist sinnvoll für alle Branchen, die eine Betriebshaftpflichtversicherung abschließen müssen. Die Produkthaftpflicht wird auch als eine gute Ergänzung zur Betriebshaftpflicht angesehen. Sie übernimmt sämtliche Kosten bei der Lieferung mangelhafter Ware und gewährleistet, dass keinerlei Gewinne verloren gehen. Eine Alternative ist die Rückrufkostenversicherung, die wiederum eine Ergänzung zur Produkthaftpflichtversicherung darstellt, sich aber nicht für alle Händler eignet.

Jetzt vergleichen