Private Krankenversicherungen im Vergleichsbericht 2017 online sofort

Mit einer privaten Krankenversicherung erhalten privat Versicherte Leistungen, die für Kassenpatienten undenkbar scheinen. So gibt es etwa eine Chefarztbehandlung im Krankenhaus, schnelle Termine beim Facharzt und eine Vorzugsbehandlung. Auch für hochwertigen Zahnersatz ist in einer PKV gesorgt. Das lohnt sich nicht nur für Beamte und Selbständige, sondern auch für Angestellte und Studenten. Welche Anbieter im Jahre 2016 besonders gut abschneiden erfahren Sie hier.

Nutzen Sie die günstigen Online-Konditionen und wählen zwischen den besten und leistungsstärksten Tarifen aus.

Neuster Test von DFSI (Stand 2017)

Ende 2016 hat das Deutsche Finanz-Service Institut einen umfangreichen PKV-Test veröffentlicht. In der Prüfung wurde vor allem die Unternehmensqualität der Versicherer berücksichtigt. Weitere Prüfungskriterien waren Substanzkraft, Produktqualität und Service. Die Versicherer konnten eine Punktezahl von 100 erreichen. Testsieger ist ganz klar die Allianz geworden. Dicht gefolgt von Debeka und Arag. Es folgt nun die Punktetabelle:

  • Allianz (90,49)
  • Debeka (81,32)
  • ARAG (81,24)
  • HanseMerkur (79,90)
  • AXA (79,46)
  • DKV (79,29)
  • R+V (78,67)
  • Inter (78,24)
  • Hallesche (76,60)
  • Barmenia (76,17)
Jetzt vergleichen

Update 2017 von Franke & Bornberg

Franke und Bornberg hat 2016 ebenfalls die Anbieter von privaten Krankenversicherungen untersucht. Testsieger wurde überraschender Weise die AXA. Denn nur sie konnte in allen Testkategorien ein „Sehr gut“ erhalten. Beim Standardversorgung der PKV wurden die Anbieter Barmenia, Allianz, Debeka, Nürnberger, Süddeutsche, HUK, Gothaer und Deutscher Ring ausgezeichnet.

Was eine private Krankenversicherung 2017 zu bieten hat

Private Krankenversicherung Vergleich

Private Krankenversicherung Vergleich

In einem großen Vergleich der privaten Krankenversicherer hat das Fachmagazin Finanztest aus dem Hause der Stiftung Warentest Mindestanforderungen definiert. Dabei sollte eine PKV folgende Leistungen immer bieten:

  • Unterbringung in einem Zweibettzimmer im Krankenhaus
  • Chefarztbehandlung und Kostenerstattung für hochwertigen Zahnersatz von mindestens 65 Prozent
  • Vorsorgeuntersuchungen und Erstattung für sämtliche Hilfsmittel von 75 Prozent
  • Kostenübernahme für Krankentransport für Zahnbehandlung beim Zahnarzt von 90 Prozent
  • Es wird der 3,5 fache der Gebührenordnung für das Arzthonorar werden übernommen

Für selbständig tägige Versicherungsnehmer gibt es das Krankentagegeld bereits ab dem 15. Tag der Krankschreibung. Im Vergleich dazu bietet die GKV ein Krankentagegeld erst ab dem 43. Tag.

Jetzt vergleichen

Private Krankenversicherungen Vergleiche 2017 – Unterschiede bereits beim Zahnarzt zu spüren

Wer in der gesetzlichen Krankenkasse versichert ist, der hat keinen Anspruch auf hochwertigen Zahnersatz wie zum Beispiel Inlays oder Implantate. Es bleibt lediglich die Versorgung mit Brücken. Bei dieser Methode wird die Lücke mit einem Brückenglied geschlossen, die zwei daneben stehenden Zähne werden abgeschliffen. Es spielt keine Rolle, ob es sich um gesunde Zähne handelt. Ohne private Krankenversicherung gilt es bis zu 3.000 Euro für ein Implantat zu zahlen.

Aktueller map Report 2013 (Stand 2017)

Im map Report werden die Tarife nach den Bewertungskategorien Service, Vertrag, und Bilanz-Kennzahlen untersucht. Großen Wert legt das Institut vor allem auf die Beitragsentwicklung der Versicherungen. Die Bewertungen erfolgen über ein Punktesystem. Die Testsieger im Jahre 2013 sind folgende Anbieter:

  • Platz 01: Debeka Versicherung mit 79,55 Punkten
  • Platz 02: Deutscher Ring mit 77,95 Punkten
  • Platz 03: R+V-Versicherung mit 74,30 Punkten
  • Platz 04: Signal Iduna mit 71,60 Punkten
  • Platz 05: DKV mit 70 Punkten

Im Vergleich stehen aktuell 17 Versicherer. Alle genannten Anbieter erhalten die Bestnote von „mmm“ in der aktuellen Untersuchung. Die Krankenvollversicherung der Debeka kann, wie bereits in 2012, die besten Testergebnisse erhalten. Für Neukunden gibt es beim Testsieger seit 2013 einen maximalen Risikozuschlag in Höhe von 30 %.

Jetzt vergleichen

Geringere Beitragserhöhungen als erwartet- anonym die besten Tarife vergleichen

Im aktuellen Test werden ebenfalls die Beitragsentwicklungen der privaten Versicherer verglichen. Dabei konnte das Institut ermitteln, dass die Beitragserhöhung bei etwa vier Prozent liegt. Somit liegen die Beiträge auf einem sehr konstanten Niveau. Die Versicherten der GKV zahlen im Vergleich zum Vorjahr 2,94 Prozent mehr. Die Vorteile der privaten Versicherungen liegen jedoch klar in den höheren Leistungen.

Vergleichsanalysen der PKV bei Morgen & Morgen Deutschland

Morgen & Morgen ist renommiertes Analysehaus, das die Tarife im Bereich der PKV nach ihrer Beitragsstabilität hin untersucht. Dabei vergleichen die Experten die Beitragsanpassungen der vergangenen zehn Jahre. Die besten Testergebnisse von fünf Sternen erhalten dabei folgende Versicherer: DEVK, HanseMerkur, DKV, Continentale als auch die Nürnberger Versicherungsgruppe.

Alte Oldenburger wird Testsieger der ASSEKURATA

Die ASSEKURATA testet als anerkannte Ratingagentur ebenfalls die Angebote der privaten Krankenversicherung. Verglichen werden hier die Kundenzufriedenheit und Erfolg als auch die Finanzstabilität und Sicherheit des Versicherungsunternehmens. Eine hervorragende Bewertung von insgesamt a++, was einem „Exzellent“ entspricht, erhält wie bereits im Vorjahr die Alte Oldenburger als beste Krankenkasse. Ebenfalls eine Bestnote erhalten auch die Tarife der Debeka und der LVM. Weitere Informationen zur ASSEKURATA werden auch hier online zur Verfügung gestellt.

Jetzt vergleichen

Focus Money vergleicht Angebote bereits 2011 bis 2017

In Kooperation mit der Ratingagentur Franke & Bornberg untersucht auch die Fachzeitschrift Focus Money die privaten Krankenkassen. Dabei wurde im Jahre 2011 eine detaillierte Serviceanalyse der Unternehmen durchgeführt. Dabei urteilen die Experten und die Finanz-Ratgeber, dass eine PKV nicht nur für Selbständige und Beamte, sondern auch für Angestellte lohnt. Das Magazin vergibt als Bestnote die Bewertung von „FFF“. In 2010 wird die Central Versicherung zum Testsieger gekürt. Die wichtigsten Kriterien für die Tester waren diesmal:

  • Der Beitrag mit 50 %
  • Die Leistungsqualität mit 25 %
  • Die Bonität mit 25 %

In allen Bereichen kann die Kölner Gesellschaft gute Testnoten erhalten, die sich zu einer Gesamtnote von 1,6 summieren. Privatpatienten, die hier versichert sind, können sich nicht nur auf einen weltweiten Versicherungsschutz, es erfolgt auch eine volle Kostenübernahme für Zahnbehandlungen und Zahnprophylaxen. Das System der Central ist, dass bei regelmäßiger Prophylaxe auch die Kosten für Zahnersatz in voller Höhe übernommen werden.

Jetzt vergleichen

Die private Krankenversicherungen im Stiftung Warentest (Stand 2017)

Auch die Stiftung Warentest untersucht die Policen der Privatversicherer in regelmäßigen Abständen. Der letzte ausführliche Test liegt jedoch bereits einige Jahre zurück. Angesichts der Änderungen kann dem Testergebnis keine große Bedeutung beigemessen werden. Angesichts der Bedeutung der Stiftung Warentest bzw. dem dazugehörigen Fachmagazin Finanztest gehören die Ergebnisse selbstverständlich auch erwähnt. Die Testsieger für Angestellte im Überblick:

  • HUK-Coburg mit einem Finanztest-Qualitätsurteil von 1,4
  • Barmenia mit einem Finanztest-Qualitätsurteil von 1,9
  • Alte Oldenburger mit Finanztest-Qualitätsurteil von 2,2
  • LVM mit Finanztest-Qualitätsurteil von 2,2
  • Concordia mit Finanztest-Qualitätsurteil von 2,3

Insgesamt stehen 344 Tarif im Vergleich der Stiftung Warentest. Die HUK-Coburg kann ein Ergebnis von „sehr gut“ erreichen. Sofern es in 2016 einen aktuellen Test geben sollte, werden hier selbstverständlich die Testergebnisse veröffentlicht.

Viel Geld sparen mit einem Online-Vergleich

Laut Finanztest haben privat versicherte Menschen immer auch die Möglichkeit viel Geld zu sparen, wenn sie sich zu einem Wechsel entschließen sollten. So hat das Institut errechnet, dass Kunden einen Beitrag von zum Teil 500,00 Euro im Monat einsparen können. Auch hier können Sie sich eine professionelle Beratung einholen, wenn Sie mögen. Wählen sie die höchsten Leistungen mit oder ohne Selbstbeteiligung. Selbstverständlich sind unsere Rechner auch kostenlos und anonym. Auch für Kinder bietet eine private Krankenversicherung sehr gute Konditionen in Sachen Vorsorgeuntersuchung und Behandlung. Weitere wichtige Vergleiche sind auch:

Die Einkommenshöchstgrenze in der PKV für 2017 angepasst

Nicht jeder kann sich in der PKV versichern lassen. Arbeitnehmer können in Deutschland erst dann vom besseren Versicherungsschutz profitieren, wenn die Versicherungspflichtgrenze erreicht haben. Anschließend gibt es eine so genannte Wahlfreiheit. Seit 2016 gilt eine Monatsgrenze vom Einkommen in Höhe von 56.250,00 € und 4.687,50 € Euro im Monat. Im Jahre 2012 galt es ein Einkommen von mindestens 4.237,50 Euro zu erwirtschaften. Im Vergleich zur gesetzlichen Krankenkasse haben die Versicherten jedoch Anspruch auf einen wesentlich höheren Service. Lassen Sie sich einfach hier beraten und wählen direkt den besten Tarif aus. Für Studenten, Freiberufler und Selbständige gelten keine Einkommensgrenzen.

Jetzt vergleichen

Das Deutsche Institut für Service-Qualität vergleicht PKV-Tarife

Der Begriff DISQ steht als Abkürzung für das Deutsche Institut für Service-Qualität. So wurden die Gesellschaften im Auftrag des Fernsehsenders NTV nach den Kriterium Beratung der Mitarbeiter hin untersucht. Im Test am besten abschneiden können unter anderem die Barmenia Versicherung, der Deutsche Ring sowie der Münchener Verein. Alle drei Unternehmen können besser abschneiden als die großen Gesellschaften des Marktes. Die privaten Krankenversicherer bieten im Vergleich zu den gesetzlichen Krankenkassen folgende Unterschiede:

  • Selbstbeteiligung im Versicherungsfall
  • Für Arbeitnehmer entscheidet im Vergleich zur GKV die relevante Versicherungspflichtgrenze in Deutschland
  • Für Studenten und Selbstständige gelten andere Kriterien im Bereich private Krankenversicherung
  • Die Testsieger der laut Wirtschaftswoche, dem Map-Report der Zeitschrift Focus Money sowie der Stiftung Warentest biete Leistungen, die weit über die der gesetzlichen Krankenversicherungen hinaus gehen
  • Tarife der Debeka Versicherung und der Signal Iduna Krankenkassebieten sehr guten Schutz auch für Kinder

Nutzen Sie auch hier beim Private Krankenversicherung Vergleich online sofort einen Rechner, der Ihnen unverbindlich zur Seite gestellt wird. Sparen Sie viel Geld und nutzen die Beratung unseres Experten.

Vergleichsanalysen besonders wichtig für Freischaffende

Vor allem für Freischaffende bietet eine PKV große Vorteile gegenüber den gesetzlichen Kassen. So zahlen die Versicherer beispielsweise ein Krankentagegeld bereits ab dem 15. Tag im Krankheitsfall. Unter Umständen kann nur so die finanzielle Existenz gesichert werden. Im Vergleich zur GKV gibt es selbstverständlich auch eine bessere medizinische Behandlung. Wer im Vertrag weniger Leistungen vereinbart, der zahlt auch weniger. Machen Sie einfach einen Vergleich, der natürlich kostenlos, unabhängig und unverbindlich ist. Für Freiberufler ist auch eine Betriebshaftpflichtversicherung eine interessante Alternative. Dazu mehr auch unter https://www.vergleichs-berichte.de/betriebshaftpflichtversicherung-freiberufler-vergleich/.

Private Krankenversicherungen Vergleichsberichte 2017

Wer von den Leistungen einer privaten Krankenversicherung profitieren möchte, der sollte in erster Linie einen persönlichen Vergleich durchführen. Der Grund ist, dass Testergebnisse zwar einen guten Eindruck vermitteln, im Einzelfall jedoch von den persönlichen Bedürfnissen abweichen können. Wir bieten Ihnen natürlich die besten Versicherer mit sehr guten Testergebnissen.

Jetzt vergleichen

Quellen: