Partner Risikolebensversicherung Vergleich

Partner Risikolebensversicherungen Vergleich 2017

Eine Risikolebensversicherung dient dazu, die Familie im Todesfall finanziell abzusichern. Bei einer Risikoabsicherung für den Partner ist dieser im Todesfall finanziell abgesichert. Besonders für den hinterbliebenen Partner ist diese Absicherung sehr wichtig, damit er nicht in eine finanzielle Notlage gerät. Weiterhin kann eine Risikolebensversicherung auch als Sicherheit bei Banken dienen. Besonders dann wenn der Verstorbene noch einen Kredit abzahlen muss. Wichtig ist in erster Linie die passende Versicherungssumme wie der aktuelle Vergleich zeigt 

Nutzen Sie die günstigen Online-Konditionen und wählen zwischen den besten und leistungsstärksten Tarifen aus.

Beste Risikolebensversicherung verbundene Leben : Neuer Testbericht von Finanztest (Stand 2017)

Die Stiftung Warentest hat Risikolebensversicherer auf deren verbundene Policen für einen 35 jährigen Antragsteller (Nichtraucher) untersucht. Im Testvergleich wurde als Beruf Verwaltungsangestellter angegeben. Im Test wurden leider keine Testnoten vergeben. Die Allianz (LC0PU)verlangt zwischen 816 bis 1209 Euro im Jahr . Dicht gefolgt von Canada Life (Risikoleben komfort), welche 750 Euro verlangt. Die ComosDirekt (CR-P) geht mit der Preisspanne sehr variabel um. So kann die Police 631 Euro bis 1706 Euro kosten.

Jetzt vergleichen

Partner Risikolebensversicherungen Vergleiche- Wer trägt 2017 das Risiko

Partner Risikolebensversicherung Vergleich

Partner Risikolebensversicherung Vergleich

Das Risiko trägt immer die Versicherung und nicht der Versicherte. Selbst dann nicht, wenn dieser kurz nach Abschluss der Versicherung verstirbt. Die Versicherungssumme muss definitiv ausgezahlt werden. Allerdings gibt es keine Risikolebensversicherung ohne Gesundheitsprüfung mehr. Der Beitrag für eine verbundene Absicherung orientiert sich immer auch nach der Versicherungssumme, dem Alter der Versicherten, der Laufzeit als auch der Gesundheit.

Was sagen aktuelle Testberichte

Laut Stiftung Warentest müssen Frauen circa 30 Prozent mehr an Beiträgen für eine Risikolebensversicherung bezahlen als Männer. Allerdings können Frauen die günstigeren Policen als Männer erhalten. Dies liegt vor allem in der höheren Lebenserwartung begründet. Empfehlenswerte verbundene Versicherungen bieten unter anderem auch folgende Anbieter:

  • Allianz Deutschland SE und die Debeka Police
  • CosmosDirekt, Asstel sowie die Hannoversche
  • HUK-Coburg und HUK24

Besondere Kennzeichen einer Risikolebensversicherung für den Partner

Tritt der Versicherungsfall ein, wird der Partner des Versicherungsnehmers dank der Risikolebensversicherung finanziell abgesichert. Die im Vertrag vereinbarten Leistungen werden letztlich von den monatlichen Kosten bestimmt. Damit offene Kredite oder Immobilien abbezahlt werden können, sollte die Versicherungssumme drei- bis fünfmal so hoch wie das Bruttojahreseinkommen sein.

Jetzt vergleichen

Eine sinnvolle Art den Partner zu schützen

Schon nach einer kurzen Einzahlungszeit erhält der Partner die Versicherungssumme ausgezahlt. Nach dem Ablauf der Versicherung erlischt allerdings der Versicherungsschutz und das bereits eingezahlte Geld bleibt bei der Versicherung. Trotzdem ist die Risikolebensversicherung für junge Familien ideal und die Beiträge sind meist auch recht gering.

Nicht jeder Mensch benötigt eine Risikolebensversicherung. Die Versicherung überprüft deshalb auch meist vor Vertragsabschluss, wer als Versicherungsnehmer möglich ist. Eine Ablehnung gibt es aber so gut wie nie. Trotzdem können die zu zahlenden Beiträge je nach Lebensstil und Alter des Versicherungsnehmers variieren.

Ein Online Rechner hilft beim Vergleichen

Wie bei jeder Versicherung sollte vor Vertragsabschluss gründlich verglichen werden. Ein Online Rechner ist dabei oft sehr hilfreich. Auf fast jeder Versicherungsseite findet sich dieser. So kann jeder schnell und einfach die zu zahlenden Beiträge errechnen und somit zuverlässig vergleichen.

Als Kapitalanlage abschließen

Meist wird das Geld von den Versicherungen angelegt und es entstehen hohe Zinserträge. Somit lohnt sich eine Risikolebensversicherung auch, wenn man nach dem Vertragsablauf kein Geld zurückbekommt. Schließlich erhält der Versicherungsnehmer am Ende eines jeden Vertragsjahres eine Überschussbeteiligung ausgezahlt. Welche Versicherung am besten wirtschaftet zeigen aktuelle Testberichte.

Die Vorteile einer solchen Absicherung im Test (Stand 2017)

Der größte Vorteil dieser Versicherung ist die finanzielle Absicherung des Partners im Todesfall. Schon deshalb sollte dieser Punkt an erster Stelle beim Abschluss einer Risikolebensversicherung stehen. Des Weiteren ist diese Versicherung aber auch eine sehr gut Kapitalanlage.

Jetzt vergleichen

Erbschaftssteuer und Familie

Wer seinen Partner absichern möchte, der kann auch eine Erbschaftssteuer vermeiden. Das gilt vor allem für Geschäftspartner und andere Begünstigte, die nicht Ehefrau oder Ehemann sind oder der Familie angehören. Eine Übersicht zu den Themen Versicherungssumme, Lebensversicherung für die Familie, Online- Angebot im Vergleich, Test bei Focus Money, Stiftung Warentest und Co., finanzielle Absicherung für eine Person und mehr auch auf diesem Beitrag.

Die Vorteile einer Kapitalanlage auf den Lebensgefährten

Eine Risikolebensversicherung ist auch eine gute Kapitalanlage, welche bei Banken als Sicherheit eingesetzt werden kann. So kann sie zum Beispiel als Kreditabsicherung oder auch als Immobilienfinanzierung hilfreich sein. Da die Beiträge bei einer Risikolebensversicherung meist sehr gering sind, können auch Geringverdiener ihren Partner absichern. Der Beitrag hängt allerdings auch immer von der Versicherungssumme ab. Weiterhin ist sie von der Steuer absetzbar, was noch ein deutlicher Vorteil ist. In der Steuererklärung muss sie nur als Sonderausgabe angesetzt werden. Des Weiteren können auch die Laufzeiten und die Beiträge flexibel vereinbart werden.

Welche Nachteile ergeben sich

Natürlich gibt es auch Nachteile. Generell sollte vor Vertragsabschluss immer verglichen werden und auch unbedingt das Kleingedruckte gelesen werden. Ein Nachteil ist die Bindung des Versicherungsnehmers an die Versicherung für eine bestimmte Vertragslaufzeit. Dies ist allerdings bei jeder Versicherung der Fall. Sonderfälle bei der Absicherung für die Hinterbliebenen sind unter anderem:

Lieber kein Rückkauf vor dem Todesfall

Oft besteht die Möglichkeit, einen einmaligen Betrag zu zahlen. Dieser ist dann aber oft viel höher. Die Dauer der Risikolebensversicherung beträgt meist 12 Jahre. Bei einer vorzeitigen Kündigung erhält man meist nur einen sehr geringen Anteil zurück. Günstiger ist hier eine Aussetzung der Beiträge. Meist zahlt die Risikolebensversicherung dem Partner nur die vereinbarte Versicherungssumme, wenn ein natürlicher Todesfall vorliegt. Bei Suizid wird nicht gezahlt. Ist die Versicherung bereits abgelaufen, kommt es auch zu keiner Auszahlung.

Der Einbau einer Sparoption 2017

In den meisten Versicherungsverträgen kann eine Sparoption eingebaut werden. Ist dies der Fall, werden die eingezahlten Beträge am Ende der Laufzeit wie bei einem Sparkonto ausgezahlt. Eine Alternative wäre hier die Kapitallebensversicherung. Diese zahlt nicht nur im Todesfall, sondern auch wenn der Versicherte in Rente geht. Allerdings sind hier die Beiträge um ein Vielfaches höher als bei der Risikolebensversicherung.

Jetzt vergleichen

Was wird mit dem Schutz abgedeckt

Tritt vor dem Ablauf der Versicherungsdauer ein Todesfall ein, kann der Partner mit der Versicherungssumme einige anfallende Kosten decken. Kredite und Immobilien können abgezahlt werden, der Partner ist vor finanziell schweren Zeiten sicher und auch die Beerdigungskosten lassen sich begleichen.

Partner Risikolebensversicherungen 2017 durchaus lohnend

Besonders junge Paare können sich auf diese Weise absichern. Die geringen Beiträge und die steuerliche Absetzbarkeit sind weitere Pluspunkte. Und im Todesfall ist der Partner vor finanziellen Notlagen geschützt. Eine durchaus sinnvolle Investition.

Jetzt vergleichen