Ökologisches Bauen günstig 2018

Ökologisches Bauen sollte 2018 günstig sein-

Ökologie ist für immer mehr Menschen ein Thema. Ob nun das eigene Haus, Büro- oder Gewerbegebäude mittlerweile gibt es viele Möglichkeiten auch nachhaltig zu bauen. Architekten können bei der Realisierung helfen. Mit der richtigen Baufinanzierung an der Seite ist das Ökobauen eine sinnvolle Investition. Für jedes Baumaterial muss geprüft werden, ob es den Ansprüchen des Ökologischen Bauens entspricht. Ein Architekt hilft hier gerne. Hier erhalten Sie Informationen rund um das Thema Ökologisches Bauen.

Nutzen Sie die günstigen Online-Konditionen und wählen zwischen den besten und leistungsstärksten Tarifen aus.

Ökologisches günstiges Bauen  2018–auch international ein Begriff

Auch weltweit ist der Vorgang des Ökologischen Bauens ein Begriff. International wird das Ökologische Bauen als „green building“ bezeichnet. Dem Ökologischen Bauen liegt die Annahme einer Wechselbeziehung zwischen den Menschen und dem Ökosystem zu Grunde. Die Natur und die natürliche Umwelt soll geschont werden, um späteren Generationen eine lebenswerte Zukunft zu überlassen. Ein wichtiger Punkt ist dabei die Nachhaltigkeit.

Hier zum Baufinanzierungsrechner >

Mediaworx hat alle Versicherungsprodukte recherchiert

VersicherungSuchen Q2/2017Suchen Q2/2018Absolute Veränderung von Q2/2017 zu Q2/2018Prozentuale Veränderung von Q2/2017 zu Q2/2018
RENTENVERSICHERUNG11000011000000
RECHTSSCHUTZVERSICHERUNG905009050000
REISERÜCKTRITTSVERSICHERUNG905009050000
KFZ VERSICHERUNG11000090500-19500-0.18
ZAHNZUSATZVERSICHERUNG6050074000135000.22
HAFTPFLICHTVERSICHERUNG740007400000
HAUSRATVERSICHERUNG605006050000
BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG405004950090000.22
PRIVATE KRANKENVERSICHERUNG405004050000
RIESTER RENTE271003310060000.22
KRANKENVERSICHERUNG331003310000
RISIKOLEBENSVERSICHERUNG331003310000
UNFALLVERSICHERUNG331003310000
STERBEGELDVERSICHERUNG1210027100150001.24
HANDYVERSICHERUNG3310027100-6000-0.18
REISEVERSICHERUNG181002220041000.23
PFLEGEVERSICHERUNG222002220000
BETRIEBLICHE ALTERSVORSORGE148001810033000.22
WOHNGEBÄUDEVERSICHERUNG181001810000
FAHRRADVERSICHERUNG148001480000
ROLLER VERSICHERUNG81001210040000.49
MOTORRAD VERSICHERUNG99001210022000.22
HUNDEVERSICHERUNG121001210000
REISEKRANKENVERSICHERUNG121001210000
MOPEDVERSICHERUNG8100990018000.22
PRIVATE RENTENVERSICHERUNG9900990000
BERUFSHAFTPFLICHTVERSICHERUNG5400810027000.5
AUSLANDSREISEKRANKENVERSICHERUNG8100810000
BETRIEBSHAFTPFLICHTVERSICHERUNG8100810000
OLDTIMER VERSICHERUNG8100810000
DROHNEN VERSICHERUNG99008100-1800-0.18
KRANKENTAGEGELDVERSICHERUNG4400660022000.5
KAUTIONSVERSICHERUNG5400660012000.22
KRANKENZUSATZVERSICHERUNG5400660012000.22
BAUHERRENHAFTPFLICHT4400540010000.23
D&O VERSICHERUNG4400540010000.23
KRANKENHAUSZUSATZVERSICHERUNG4400540010000.23
BAULEISTUNGSVERSICHERUNG5400540000
KAPITALLEBENSVERSICHERUNG5400540000
KFZ HAFTPFLICHTVERSICHERUNG5400540000
VERKEHRSRECHTSSCHUTZ5400540000
ELEMENTARVERSICHERUNG2400440020000.83
VOLLKASKOVERSICHERUNG360044008000.22
BRILLENVERSICHERUNG4400440000
FAHRLEHRERVERSICHERUNG4400440000
STUDENTISCHE KRANKENVERSICHERUNG4400440000
ARBEITSRECHTSSCHUTZ1900360017000.89
TIERVERSICHERUNG290036007000.24
SCHUTZBRIEF44003600-800-0.18
KURZZEITKENNZEICHEN VERSICHERUNG2900290000
PFERDEVERSICHERUNG2900290000
PFLEGEZUSATZVERSICHERUNG2900290000
PRIVATE UNFALLVERSICHERUNG2900290000
LKW VERSICHERUNG36002900-700-0.19
ERWERBSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG190024005000.26
KREDITVERSICHERUNG2400240000
YOUNGTIMER VERSICHERUNG2400240000
REISEGEPÄCKVERSICHERUNG29002400-500-0.17
WASSERSCHADEN VERSICHERUNG100019009000.9
VERMÖGENSSCHADENHAFTPFLICHT130019006000.46
CYBER VERSICHERUNG160019003000.19
ZWEITWAGENVERSICHERUNG160019003000.19
FONDSGEBUNDENE RENTENVERSICHERUNG1900190000
GLASVERSICHERUNG1900190000
TRANSPORTVERSICHERUNG1900190000
VERMIETERRECHTSSCHUTZ24001900-500-0.21
GEWERBEVERSICHERUNG88016007200.82
MIETRECHTSSCHUTZ100016006000.6
PRIVATE RECHTSSCHUTZVERSICHERUNG130016003000.23
AUSBILDUNGSVERSICHERUNG1600160000
GRUNDEIGENTÜMER VERSICHERUNG19001600-300-0.16
TIERHALTERHAFTPFLICHT19001600-300-0.16
BEAMTE KRANKENVERSICHERUNG88013004200.48
ELEKTRONIKVERSICHERUNG88013004200.48
KINDERINVALIDITÄTSVERSICHERUNG88013004200.48
FAMILIENRECHTSSCHUTZ100013003000.3
HUNDEHALTERHAFTPFLICHT100013003000.3
BERUFSRECHTSSCHUTZ1300130000
IPHONE VERSICHERUNG1300130000
KFZ SCHUTZBRIEF1300130000
REISESTORNOVERSICHERUNG1300130000
TRAKTOR VERSICHERUNG1300130000
FONDSGEBUNDENE LEBENSVERSICHERUNG16001300-300-0.19
MIETAUSFALLVERSICHERUNG16001300-300-0.19
PFLEGE BAHR16001300-300-0.19
BETRIEBSUNTERBRECHUNGSVERSICHERUNG88010001200.14
INHALTSVERSICHERUNG88010001200.14
PFLEGETAGEGELDVERSICHERUNG88010001200.14
PHOTOVOLTAIKVERSICHERUNG88010001200.14
PFLEGEPFLICHTVERSICHERUNG1000100000
VERANSTALTERHAFTPFLICHT1000100000
WARENKREDITVERSICHERUNG1000100000
BAUHERRENHAFTPFLICHTVERSICHERUNG16001000-600-0.38
BETRIEBSVERSICHERUNG4808804000.83
DREAD DISEASE VERSICHERUNG5908802900.49
GRUNDBESITZERHAFTPFLICHT7208801600.22
BETRIEBLICHE KRANKENVERSICHERUNG88088000
KRANKENVERSICHERUNG FÜR STUDENTEN88088000
PRIVATE ARBEITSLOSENVERSICHERUNG88088000
FAHRANFÄNGER VERSICHERUNG1000880-120-0.12
FEUERVERSICHERUNG1000880-120-0.12
KOMPOSITVERSICHERUNG1000880-120-0.12
ANHÄNGERVERSICHERUNG1300880-420-0.32
FIRMENRECHTSSCHUTZ4807202400.5
MASCHINENVERSICHERUNG4807202400.5
AU PAIR VERSICHERUNG5907201300.22
GRUNDFÄHIGKEITSVERSICHERUNG5907201300.22
VERANSTALTUNGSVERSICHERUNG5907201300.22
DEUTSCHLANDRENTE72072000
INSASSENUNFALLVERSICHERUNG880720-160-0.18
INSTRUMENTENVERSICHERUNG880720-160-0.18
PRODUKTHAFTPFLICHTVERSICHERUNG880720-160-0.18
VERTRAUENSSCHADENVERSICHERUNG880720-160-0.18
TEILKASKOVERSICHERUNG1000720-280-0.28
GESCHÄFTSVERSICHERUNG2105903801.81
GEWERBEHAFTPFLICHTVERSICHERUNG3205902700.84
PROBEFAHRT VERSICHERUNG4805901100.23
REISEUNFALLVERSICHERUNG4805901100.23
AMBULANTE ZUSATZVERSICHERUNG59059000
MASCHINENBRUCHVERSICHERUNG59059000
FORDERUNGSAUSFALLVERSICHERUNG720590-130-0.18
KAMERAVERSICHERUNG880590-290-0.33
BÜRGSCHAFTSVERSICHERUNG390480900.23
IMMOBILIEN RECHTSSCHUTZ390480900.23
LEITUNGSWASSERVERSICHERUNG48048000
BERUFSUNFALLVERSICHERUNG590480-110-0.19
GERÄTEVERSICHERUNG590480-110-0.19
DIEBSTAHLVERSICHERUNG880480-400-0.45
RECHTSANWALT VERSICHERUNG2603901300.5
GEWÄSSERSCHADENHAFTPFLICHT320390700.22
INVENTARVERSICHERUNG320390700.22
GESCHÄFTSINHALTSVERSICHERUNG39039000
STATIONÄRE ZUSATZVERSICHERUNG39039000
VERANSTALTUNGSHAFTPFLICHTVERSICHERUNG210320110.52
BEIHILFEVERSICHERUNG260320600.23
GEWERBERECHTSSCHUTZ260320600.23
SPORTVERSICHERUNG260320600.23
TELEMATIK VERSICHERUNG260320600.23
KUNSTVERSICHERUNG32032000
LABORVERSICHERUNG32032000
TABLET VERSICHERUNG32032000
UNFALLVERSICHERUNG FÜR KINDER390320-70-0.18
VEREINSHAFTPFLICHT390320-70-0.18
GEWERBEHAFTPFLICHT170260900.53
EVENTVERSICHERUNG210260500.24
FERIENHAUSVERSICHERUNG210260500.24
VEREINSVERSICHERUNG210260500.24
ERWEITERTE PRODUKTHAFTPFLICHT26026000
VERKEHRSHAFTUNGSVERSICHERUNG320260-60-0.19
RECHTSSCHUTZ FÜR SELBSTÄNDIGE1102101000.91
BETRIEBSRECHTSSCHUTZ170210400.24
VERANSTALTUNGSAUSFALLVERSICHERUNG170210400.24
BAUHELFER UNFALLVERSICHERUNG21021000
EINBRUCH VERSICHERUNG21021000
GRUPPENVERSICHERUNG21021000
KRANKENVERSICHERUNG FÜR BEAMTE21021000
MONTAGEVERSICHERUNG21021000
WERKVERKEHRSVERSICHERUNG21021000
ERTRAGSAUSFALLVERSICHERUNG260210-50-0.19
UMWELTHAFTPFLICHTVERSICHERUNG260210-50-0.19
VALORENVERSICHERUNG260210-50-0.19
WORK AND TRAVEL VERSICHERUNG260210-50-0.19
AUSSTELLUNGSVERSICHERUNG90170800.89
FRACHTFÜHRERVERSICHERUNG90170800.89
BETRIEBSINHALTSVERSICHERUNG140170300.21
INDUSTRIEVERSICHERUNG17017000
INTERNET RECHTSSCHUTZ17017000
KREBSVERSICHERUNG210170-40-0.19
UMWELTSCHADENVERSICHERUNG260170-90-0.35
KFZ FLOTTENVERSICHERUNG14014000
LUFTFAHRTVERSICHERUNG170140-30-0.18
PFLEGEKOSTENVERSICHERUNG170140-30-0.18
HAUSBESITZERHAFTPFLICHT210140-70-0.33
UNTERHALTS RECHTSSCHUTZ170110-60-0.35
GESAMT12209201270520496000.041

Quelle: info.mediaworx.com

Die Anfänge des Ökologischen Bauens in Deutschland

In den 1960er Jahren erregte der Arzt Hubert Palm mit zahlreichen Vorträgen Aufmerksamkeit. Er legte mit seinem Buch „Das gesunde Haus“ den Grundstein für die spätere Entwicklung der Baubiologie. In Deutschland ist das erste baubiologische Haus das Haus Folkerts am Starnberger See. Entwickelt und gebaut wurde es 1975-1976 von Heiko Folkerts.

Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V.

2007 gründete sich die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V., kurz DGNG als Non-Profit und Nichtregierungsorganisation. In dieser sollen neue Möglichkeiten erschlossen werden. Eine weitere wichtige Tätigkeit ist der Aufbau eines Zertifizierungssystems, das Gebäude in Qualitätsstufen bezüglich ihrer Nachhaltigkeit einteilt. Durch die DGNG ist Ökologisches Bauen noch weiter in den internationalen Fokus gerückt.

Natürlicher Stoffkreislauf bei der Ökologie

Für den Bau eines ökologischen Hauses soll gewährleistet sein, dass das Haus sich dem natürlichen Stoffkreislauf anpasst. Dabei ist bereits beim Bau die entscheidende Frage was mit dem Haus geschehen soll, wenn es nicht mehr gebraucht wird. Wie kann es entsorgt werden? Nicht also nur die Planung, der Bau und die eigentliche Nutzzeit werden mit berücksichtigt, sondern auch die ferne Zukunft.

Standortsuche für das Ökobauen

Zunächst einmal muss mit der Standortsuche begonnen werden. Bei dieser muss die bestehende Infrastruktur sowie die Verkehrserschließung als auch der möglicher Weise gegebene Landschaftsschutz einbezogen werden. Vom Bau des Eigenheimes einmal abgesehen: Auch immer mehr Büro- und Gewerbegebäude setzen auf Ökologisches Bauen. Es wird bereits in der Stadtplanung berücksichtigt.

Baustoffe ökologisch genutzt

Für das ökologische Bauen werden so weit wie möglich Baustoffe verwendet, die einfach entsorgt werden können. Im besten Fall sind sie zudem biologisch abbaubar. Auch sollen regionale und umweltverträgliche Baustoffe bevorzugt werden. Der Transportaufwand wird dadurch minimiert und Energiekosten können eingespart werden. Vermieden werden sollen andererseits toxische Stoffe und baubiologisch bedenkliche.

Hier zum Baufinanzierungsrechner >

Wie der Energieverbrauch niedrig gehalten werden kann

Ökologische Bauweise nutzt die Sonnenenergie und setzt auf effiziente Wärmedämmung. Ein Abgleich aus Bauphysik und Technischer Gebäudeausrüstung runden das Konzept ab. Der restliche Energiebedarf kann durch erneuerbare Ressourcen gedeckt werden. Gerade Photovoltaik ist eine der Innovationen, die noch viel Potential hat. Die Bundesregierung hat in ihrem Erneuerbare Energien Gesetz verankert, dass immer weiter auf erneuerbare Technologien umgestellt wird.

Fraunhofer Institut: Photovoltaik auf dem Vormarsch

Eine neue Studie vom Fraunhofer-Institut (2013) zeigt, dass Photovoltaik eine der zukunftsweisenden Technologien ist. Schon im Jahr 2030 wären durch optimierte Technik und immer teurer werdende herkömmliche Energiegewinnung selbst kleine auf Dächern installierte Anlagen konkurrenzfähig. Auf diesem Bereich sinken die Stromgestehungskosten immer weiter. Stromgestehungskosten sind die Kosten, die beim Umwandlungsprozess in elektrischen Strom anfallen.

Was ökologisches Bauen 2018 ausmacht

Das in den letzten 50 Jahren immer populärer gewordenen ökologische Bauen zeichnet aus, dass es Mensch und Natur auch beim Bau eines Eigenheimes in Einklang bringt. Dieses beginnt bereits in der Planung und endet bei der Wandfarbe. Mittlerweile steht eine große Bandbreite an Verfahrensschritten und Maßnahmen zur Verfügung. Oberstes Gebot ist es Ressourcen sowohl im Bauprozess als auch bei der Instandhaltung zu schonen.

Weitere Möglichkeiten für ein ökologisch gebautes Haus

Immer wieder wird die Bauwerksbegrünung als ein wichtiges Element für ökologisches Bauen genannt. Des Weiteren kann bei Wasser in Trink- und Brauchwasser geteilt werden. Auch Naturschwimmbäder sind eine Alternative. Mittlerweile gibt es zahlreiche Möglichkeiten ein Haus nachhaltiger zu gestalten. Im Folgenden finden Sie hier weitere detaillierte Verfahren und Techniken ein Haus nachhaltiger zu gestalten.

Die eigenen Vorstellungen verwirklichen

Das Ziel eines ökologischen Hauses ist so ressourcenschonend und nachhaltig wie möglich erbaut, geführt und entsorgt zu werden. Dieses Ziel umzusetzen bedeutet eine Menge Arbeit. Jedes verarbeitete Produkt muss, um diesen Standard zu erfüllen, ob seiner Eignung geprüft werden. Um keinen Frust aufkommen zu lassen, empfiehlt es sich das Projekt mit diesem Ziel in Absprache mit einem Architekten oder Ingenieur zu anzugehen.

Möglichkeiten des ökologischen Bauens

Gearbeitet werden kann mit Naturbaustoffen wie Ziegeln, Natursteinen oder Holz. Ein beliebtes Mittel ist auch die Dachbegrünung. Die Wärmedämmung ist im Idealfall sehr gut. Als Dämmstoffe kommen Holzfaserdämmplatten, Flachs- oder Hanffasern aber auch Schafswolle oder Stroh in Betracht. Ebenso möglich ist die Dämmung mit recycelter Cellulose. Das Angebot ist groß. Lassen Sie sich von einem Architekten oder Ingenieur beraten.

Licht und Farben

Auch im Innenbereich kann dem Anspruch der Nachhaltigkeit genügt werden: auf dem Markt gibt es Naturfarben und Lacke die keine Lösungsmittel enthalten. Für die Fenster kann statt Plastik Holz verwendet werden. Es wird sich bemüht das Tageslicht zu gut wie möglich zu nutzen. Dort wo von alleine kein Tageslicht hinkommen würde, kann mit einem sogenannten Lichtleitsystem nachgeholfen werden: mit Hilfe von Röhren und Spiegeln kann dabei das Licht umgeleitet werden.

Hier zum Baufinanzierungsrechner >

Wasser: Auch Regen- und Abwässer nutzen

Wasser kann mithilfe von Solartechnik oder mit einer Pelletheizung erwärmt werden. Außerdem gibt es die Möglichkeit sowohl das sogenannte Grauwasser als auch das Regenwasser zu nutzen. Grauwasser ist das Abwasser aus Dusche und Waschmaschine. Dieses kann für die Toilettenspülung genutzt werden. Nachdem das Regenwasser gefiltert wurde kann es zum Waschen von Wäsche gebraucht werden.

Weitere Möglichkeiten

Für den Bodenbelag eignen sich natürliche Materialen wie Kork oder Holzböden aus regionalem Holz. Falls der Standort es erlaubt kann auch eine Pflanzenkläranlage gebaut werden. Diese kann auch von mehreren Haushalten gleichzeitig genutzt werden. Es sollten in jedem Fall Möglichkeiten zur Mülltrennung geschaffen werden. Gerade für Haushalte mit mehreren Personen sollte außerdem genug Raum zum Abstellen von Fahrrädern geschaffen werden.

Kommen fast ohne Energiezufuhr aus: Passivhäuser

Zu den ökologischen Bauweisen gehören auch Passivhäuser. Dieser werden so genannt, weil sie keine Gebäudeheizung benötigen, sondern in der Regel die Wärme passiv gedeckt wird. Diese Quellen sind die Sonneneinstrahlung und die Abwärme von technischen Geräten und auch von Personen. Auch sonst ist das Haus so ausgelegt, dass sehr wenig Energie benötigt wird. Auch hier kann ein Architekt weiter helfen. Auch Sanierungen können zu dem gewünschten Ergebnis führen.

Bundesregierung: Neues Bewertungssystem 2018

Die Bundesregierung bewertet mit ihrem Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen für Bundesgebäude des Bundesbauministeriums Verwaltungsgebäude und Büros. Weitere Informationen dazu erhalten Sie auf der Homepage des Ministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. Auflagen gibt es auch für Unterrichts- und Laborgebäude, Überbetriebliche Ausbildungsstätten und Außenanlagen.

Deutsches Gütesiegel Nachhaltiges Bauen

Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung und die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V. haben das Deutsche Gütesiegel Nachhaltiges Bauen entwickelt. Es ist mit ähnlichen Bewertungssystemen im Bereich des Green-Buildings (engl. für ökologisches Bauen) vergleichbar. Ökologisches Bauen nimmt auch weltweit immer mehr an Bedeutung zu. Der englische Begriff ist „green building“.

CO2-Einsparpotenzial bei Modernisierung

Rund 40 Prozent des jährlichen Energieverbrauchs entfallen auf den Betrieb von Immobilien. Eine Modernisierung kann dazu beitragen diesen erheblich zu sinken: werden allein 50 Prozent der Altbauten saniert können 200 Millionen Tonnen an CO2 einsparen. Bei ökologisch gebauten Häusern wird besonders viel Wert auf eine sehr gute Wärmedämmung gelegt, so dass nicht zusätzlich Wärme produziert werden muss.

Ökologisches Bauen in Hannover

Die Stadt hat Hannover im Zuge der Weltausstellung EXPO in dem Stadtteil Kronsberg nachhaltige Bebauung durchgesetzt. Aus einigen Modellgebäuden wurde später der gesamte Stadtteil. Dies beschloss der Rat aufgrund der dort gemachten guten Erfahrungen. Vorangegangen waren dem Bauprojekt die Werkstätten Ökologisches Planen und Bauen“ und „Gesundes und soziales Wohnen“. Immer mehr Städte setzen ähnliche Projekte um.

Ökologisch Bauen im Internet

In dem Online-Portal Ökologisch Bauen wird die Vielfalt des Ökologischen Bauens vorgestellt. Unternehmen unabhängig wird über die verschieden Baustoffe, Verfahren und Möglichkeiten informiert. Auf dieser Seite finden Sie neben zahlreichen Informationen rund um das Thema Ökologisches auch eine Adressendatenbank. Vorgestellt werden unter anderem die verschiedenen Bauweisen und Dämmmaterialien.

Energiewende: Das Erneuerbare-Energien-Gesetz

Die Bundesregierung hat mit ihrem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) den Grundstein für die Energiewende in Deutschland gelegt. Bis 2050 soll Deutschlands Energieversorgung zu mindestens 80 Prozent auf basieren. Aktuelle Studien belegen, dass Energieerzeugung aus erneuerbaren Energien immer fortschrittlicher und auch billiger wird. So lohnen sich auch Solaranlagen auf Dächern von Privathaushalten.

Schwerpunkte des EEG

Mit dem EEG werden Netzbetreiber verpflichtet hauptsächlich Strom, der aus erneuerbaren Energien erzeugt wurde, abzunehmen. Der Preis ist mit dem Marktpreis vergütet. Dieser Preis ist im EEG beschlossen. Bereits 1991 beschäftigte sich die Bundesregierung erstmals mit einem solchen Vorhaben. Dieses Gesetz ist das Stromeinspeisungsgesetz. Weitere Informationen dazu können Sie direkt im Gesetz nach lesen.

Ökologisch Bauen – und das mit den günstigsten Mitteln

Ökologisches Bauen sichert einer späteren Generation eine gute Grundlage für ihr weiteres Leben. Ressourcen und Energie werden geschont und können auch noch von dieser Generation genutzt werden. Architekten können für die Umsetzung eines solchen Baustiles einiges tun: Sie entscheiden wie Ihr Haus aussehen soll und ein Architekt kümmert sich um die Umsetzung Ihres Wunsches.

Hier zum Baufinanzierungsrechner >

Quellen: