Ladenversicherung Kosten im Vergleich

Ladenversicherungen 

Das Wort Ladenversicherung ist eine umfassender Begriff für alle Policen, die ein Ladeninhaber abschließen kann, um aufkommenden Kosten bei Schäden zu regulieren. Sofern der Laden nicht durch die Versicherungen geschützt ist, kann es bei einem aufkommenden Schaden dazu führen, dass der Inhaber aufgrund der immensen Kosten sein Geschäft schließen muss. Anhand der unterschiedlichen Versicherungen sind jeweils andere Leistungen zu erwarten, welche auf die Bedürfnisse des Geschäftsbesitzers und des von ihm betrieben Geschäfts zugeschnitten sind.

Nutzen Sie die günstigen Online-Konditionen und wählen zwischen den besten und leistungsstärksten Tarifen aus. 

Ladenversicherungen 2019

Ladenversicherung

Ladenversicherung

Innerhalb der Ladenversicherung sind die Betriebshaftpflichtversicherung, eine Betriebsinhaltsversicherung, die Betriebsausfallversicherung und eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung enthalten. Des Weiteren sind eine Betriebsschließungsversicherung, die gewerbliche Rechtsschutzversicherung und eine Ertragsausfallversicherung sinnvoll. Je nach Geschäftsbetrieb ist es notwendig, eine Produkthaftpflichtversicherung abzuschließen, oder das Geschäft mit weiteren Versicherungspolicen abzusichern. Warum die Policen sinnvoll sind, klären wir nachfolgend.

Jetzt vergleichen

Die Betriebshaftpflichtversicherung

Innerhalb Deutschlands ist die Betriebshaftpflichtversicherung eine Pflichtversicherung, die industrielle Unternehmen und Freiberufler abschließen können. Besonders im handwerklichen Bereich ist der Abschluss dieser Versicherung sinnvoll. Die Leistungen umfassen sämtliche Schadenersatzforderungen seitens Dritter. Wichtig ist dabei die Höhe der Deckungssumme. Kommt es im Laden zu einem Unfall durch herabfallende Dosen, übernimmt dies beispielsweise die Versicherung. Jeder Anbieter behält es sich vor, Ausschlüsse vorzunehmen, oder einen Versicherungsfall abzulehnen. Mehr Informationen zur Betriebshaftpflicht, die Testergebnisse und weitere Anbieter hier. 

Die besten Lebensmittelläden laut DISQ Vergleichstest

  1. 1 Rewe 78,4 gut
  2. 2 Kaufland 77,9 gut
  3. 3 Marktkauf 77,7 gut
  4. 4 Edeka 77,6 gut
  5. 5 Lidl 77,3 gut
  6. 6 Aldi-Nord 77,2 gut
  7. 7 Real 75,9 gut
  8. 8 Norma 75,5 gut
  9. 9 Netto Marken-Discount 75,1 gut
  10. 10 Aldi-Süd 74,8 gut
  11. 11 Penny-Markt 73,7 gut
  12. 12 Sky 72,8 gut
  13. 13 Netto 72,5 gut

Was in den Versicherungen ausgeschlossen wird

Regulär ausgeschlossen werden Vermögensschäden. Diese beinhalten einen Sachverhalt, der das Kapital des Ladens betrifft. Ein einfaches Beispiel: Der Markt bietet Jeans einer eigenen Marke an. Der Kunde stellt nach dem Auspacken daheim fest, dass sich in der Jeans ein Loch befindet. Er kann die Jeans ohne Probleme zurückgeben. Der daraus resultierende Verlust für das Geschäft muss von ihm selbst getragen werden und ist kein Versicherungsfall. Die fehlerhafte Jeans wird infolge ihrer Unbrauchbarkeit anschließend vernichtet.

Die dazu passende Produkthaftpflichtversicherung

Die Produkthaftpflicht, die jeder Betrieb nach eigenem Ermessen abschließen kann, ist nur sinnvoll, sofern vom Betreiber des Geschäftes Produkte hergestellt werden. Ein gutes Beispiel hierfür sind Autohersteller. Diese fertigen ihre Fahrzeuge in sogenannten Reihen. Ist eine bestimmte Reihe von einem typischen Fehler betroffen, kann er die entsprechenden Autos zurückrufen, um den Fehler auszubessern. Des Weiteren sind Produkte in der Versicherung inbegriffen, die der Weiterbe- und verarbeitung zugeführt werden.

Jetzt vergleichen

Top Autoteile-Läden laut ntv Vergleichsranking

  • 1 Pkwteile.de 78,4 gut
  • 2 Parts 2 Go 71,5 gut
  • 3 Autoteile-Meile.de 70,4 gut
  • 4 Mister-Auto.de 70,2 gut
  • 5 Autoteile-guenstig.de 68,5 befriedigend
  • 6 Kfzteile24 62,7 befriedigend
  • 7 Autoteilestore.com 61,0 befriedigend
  • 8 Autoteilemann.de 60,6 befriedigend
  • 9 Fk-Automotive 50,1 ausreichend
  • 10 ATU Online-Shop 45,9 ausreichend
Inventar versichern – Betriebsinhaltsversicherung

Jeder, der einen Laden eröffnen möchte, muss entsprechendes Inventar beschaffen. Dazu gehören die Regale, Displays und andere Präsentationsmöglichkeiten, um die Waren ordnungsgemäß unterzubringen. Die Betriebsinhaltsversicherung ist eine geschäftliche Variante der Hausratversicherung. Wichtig hierbei ist, dass eine vorherige Bedarfsermittlung erstellt wird. Auf diese Weise beugt man einer Unter- oder Überversicherung vor. Die Kosten für die Police verringern sich dadurch und es sind individuelle Angebote möglich. Alles weitere dazu hier. 

Die Betriebsausfallversicherung

Eine Betriebsausfallversicherung umfasst sämtliche Vorkehrungen, die Erlöseinbußen mit sich bringen. Diese Versicherung ist besonders hilfreich bei möglichen Unterbrechungen, die nicht absehbar sind. Fällt beispielsweise eine Maschine aus, ohne die man nicht weiterarbeiten kann, entsteht dem Unternehmen ein Schaden. Innerhalb eines Ladens gibt es unterschiedliche Maschinen, die hierfür in Frage kommen. Von der Kasse, über das Gerät für das bargeldlose Zahlungsverfahren. All diese Dinge sind in der Betriebsausfallversicherung geregelt. Mehr Infos dazu hier. 

Vermögensschadenhaftpflichtversicherung

Bei der Vermögensschadenhaftpflicht steht, wie der Name schon vermuten lässt, das eigene Vermögen im Vordergrund. Sach- und Personenschäden werden nicht übernommen. Besonders hilfreich ist diese Versicherung innerhalb von Dienstleistungsbetrieben. Architekten, Rechtsanwälte oder Ärzte kommen damit in Berührung. Die Versicherungssumme liegt in der Regel etwas niedriger als bei einer Versicherung für Personen- und Sachschäden. Außerdem muss ein begründeter Haftpflichtanspruch bestehen, um Ersatz zu erhalten. Alles zur Vermögensschadenshaftpflicht auch hier zum Lesen, wenn Sie mögen. 

Die Betriebsschließungsversicherung

Betreibt man einen Lebensmittelladen, kann es fatale Auswirkungen haben, sofern man Ungeziefer auffindet. Nicht nur die angebotenen Lebensmittel sind zu ersetzen, sondern in manchen Härtefällen sind Grundsanierungen erforderlich. Eine Betriebsschließungsversicherung schützt den Ladenbesitzer vor solch einem finanziellen Ruin und übernimmt währenddessen die laufenden Kosten wie Miete, Pacht oder zahlt auch weiterhin die Löhne an Beschäftigte des Betriebes aus, bis sich der Schaden reguliert hat.

Rechtsschutzversicherung in 2018

Eine Rechtsschutzversicherung ist für jeden Gewerbetreibenden empfehlenswert. Sie sorgt dafür, dass eine Rechtsvertretung gezahlt wird, sollte es zu Schadenersatzforderungen von Dritten kommen, oder gar der Ladenbetreiber angezeigt werden. Außerdem stehen dem Versicherten spezielle gesetzliche Vertreter zur Verfügung, die sich mit den unterschiedlichen Bereichen des Rechtsschutzes auskennen. Bei Mitarbeiterproblemen ist beispielsweise ein Vertreter des Arbeits-Rechtsschutzes empfehlenswert, ebenso gibt es Beratungsmöglichkeiten.

Mehr Informationen zur Rechtsschutzversicherung auch hier. 

Die Ertragsausfallversicherung

Bei der Ertragsausfallversicherung geht es darum, den Geschäftsinhaber vor ausfallenden Erträgen zu schützen. Steht ein Betrieb zwangsweise still, sorgt die Betriebsschließungs- und Betriebsunterbrechungsversicherung dafür, dass alle laufenden Kosten weiterhin gezahlt werden. Doch wer kümmert sich um den Gewinn? Muss ein gut laufendes Geschäft für 14 Tage geschlossen werden, entstehen dem Versicherten finanzielle Einbußen. Diese bekommt er in einem solchen Fall von der Versicherung gezahlt.

Jetzt vergleichen

Wer einen Laden eröffnen will – Für wen die Versicherungen sinnvoll sind

Man kann behaupten, dass die Versicherungen für jeden Unternehmer sinnvoll sind. Die Ladenversicherung mit ihren zahlreichen Untergruppen ist jedoch speziell für Einzelhändler, Lebensmittelgeschäfte, Friseure- und andere Dienstleistungsanbieter hilfreich. Außerdem profitieren Elektronikhändler von ihnen, sofern sie einen beratenden Bereich im Geschäft anbieten. Jene, die weitere Mitarbeiter beschäftigen, sollten pflichtbewusst immer für einen ausreichenden Versicherungsschutz sorgen, um das Geschäft nicht zu gefährden.

Die Kosten für die Versicherung

Wie hoch die Kosten für die Versicherungen sind, hängt von der Versicherung, der jeweiligen Police und natürlich auch zum Teil davon ab, wie hoch das Jahreseinkommen des Betriebes ausfällt. Bei der Ermittlung kann ein Onlinerechner bereits gute Dienste leisten, sofern man sich einen ersten Überblick verschaffen möchte. Hier ist auch der Vergleich der einzelnen Versicherungsanbieter empfehlenswert. Ein gesammeltes Angebot der Versicherungen bieten die wenigsten. Dennoch lassen sich so relativ leicht gute Angebote finden.

Ladenversicherung für 2018

Die Ladenversicherung ist sinnvoll für alle Betriebe, die sowohl Mitarbeiter beschäftigen als auch Waren verkaufen. Allerdings ist es nur ein Oberbegriff für mehrere Versicherungspolicen, die den Betrieb vor etwaigen Schäden schützen. Wie die Leistungen aussehen, ist von Versicherer zu Versicherer unterschiedlich. Daran orientieren sich auch die Kosten. Einen ersten Vergleich erhält man mittels Online Rechner, der kostenfrei im Internet zu finden ist. Praktisch ist, dass jeder Betrieb das Angebot an Versicherungen individuell seinem Geschäft anpassen kann.

Jetzt vergleichen