Girokonto Vergleich 2017

Girokonten Vergleiche 2017 –

Das Girokonto ist für jeden Menschen ab einem bestimmten Alter das gültige Mittel, um finanzielle Transaktionen zu erledigen. Sowohl innerhalb von Deutschland als auch International verfügt jeder erwachsene Mensch über ein Girokonto. Manche Banken vergeben erst eines, wenn ein gewisses Gehalt/Jahr verbucht werden kann. Um genauere Informationen darüber zu erhalten, geht man am besten zur Bank, oder benutzt kostenlos einen Girokonto Vergleich, in dem mehrere Banken überprüft werden. In diesem Bericht nehmen wir uns das Thema allgemein vor.

Nutzen Sie die günstigen Online-Konditionen und wählen zwischen den besten und leistungsstärksten Tarifen aus. 

Geschäftlich genutzte Konten

Wenn ein Unternehmen ein Konto eröffnen möchte, ist dies ohne Weiteres möglich. Allerdings fallen bei diesem Konto eher Gebühren für Transaktionen an. Ein sogenanntes Geschäftskonto ist auch für größere Geldeingänge geeignet und wird daher mit Gebühren belastet, weil in den meisten Fällen pro Monat einige Transaktionen anfallen, die über das normale Maß hinausgehen. Geschäftskunden mit Business Konto besitzen häufig auch mehrere Karten, darunter auch die typische Kreditkarte. Außerdem ist das Konto überwiegend mit einem höheren Dispo ausgestattet.

Zum Kreditvergleich

Girokonto Vergleichsberichte 2017 – Konto für Freiberufler und Selbständige

In der Regel ist es nicht erforderlich, dass Selbständige oder Freiberufler ein Geschäftskonto anlegen. Für sie ist ein privates Girokonto ebenso gültig, wie für einen Privatmann. Allerdings achten die Banken hierbei auf einen sogenannten Mindestgeldeingang. Geht dieser über ein bestimmtes Maß hinaus, wird den Inhabern meistens ein Wechsel empfohlen. Auch, weil die Banken gerne etwas daran verdienen möchten. Allerdings ist es für den Inhaber nicht unbedingt verpflichtend, ein Geschäftskonto anzulegen.

Das Partnerkonto für Eheleute

Besonders bei Ehepartnern ist das sogenannte Partnerkonto eine Möglichkeit zur Eröffnung eines Girokontos. Hierbei erhält der Inhaber nicht nur 2 EC Karten, sondern beide haben gleichermaßen Zugriff auf das Konto. Die Partnerkarte ist mit einem eigenen PIN-Code versehen, so dass die Eheleute unabhängig voneinander Geld abheben können. In der heutigen Zeit ist diese Art von Konto aber immer mehr in den Hintergrund gerückt. Nur noch wenige Paare entscheiden sich für ein gemeinsames Konto.

Konten für Azubi und Schüler

Kinder möchten ab einem gewissen Alter unabhängig sein. Um ihnen dies einen kleinen Schritt weit zu ermöglichen, gibt es spezielle Konten, die für Schüler und Auszubildende geeignet sind. Sie besitzen keinen Dispo, werden aber oftmals mit Startguthaben angeboten und günstigem Zinssatz. Ebenso verbuchen manche Banken die Habenzinsen auf dem Konto und verschaffen den Kindern somit mehr Kapital. Auf diese Konten können die Eltern das Geld auch bar einzahlen, um den Kindern etwas Taschengeld zu geben. Ein Jugendkonto gehört ebenfalls in diese Kategorie.

Die Prämie bei der Eröffnung

Es gibt viele Banken, die mit einer Prämie gerne Kunden generieren möchten. Dies kann bei Kindern eine Spardose sein, bei anderen Banken ist es ein Startguthaben von 100 Euro. Manche sind sogar bereit dazu, bei der Auflösung des Kontos weitere 100 Euro zu zahlen. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um eine Direktbank oder eine Bank mit Filiale handelt. Am besten ist es, im Vorfeld einen Vergleich zur Rate zu ziehen, in dem sowohl Testsieger als auch Empfehlungen aufgeführt sind. Auf diese Weise fällt die Entscheidung für die richtige Bank leichter.

Weitere Konditionen

Es gibt einige Konditionen, worauf man bei der Kontoeröffnung achten sollte. So gewähren manche Banken nur einen geringen Dispokredit, oder gar keinen. Andere beschränken sich auf die Auszahlung am Geldautomaten auf Banken innerhalb von Österreich, der Schweiz, oder Luxemburg. Andere lassen ebenfalls die Auszahlung innerhalb von Europa zu, wieder andere international. Hierbei ist es vor allem wichtig, die Bank dazu zu interviewen, da es andernfalls während eines Urlaubes zu einer bösen Überraschung am Geldautomaten kommen kann.

HBCI und TAN – Mehr zum Thema Online-Banking

Das Online-Banking hat sich innerhalb der letzten Jahre auf dem Markt immer mehr etabliert. Selbst Rentner erledigen ihre Geldgeschäfte über das Internet, weil es sich leicht gestaltet. In punkto Sicherheit hat sich das System verbessert. Während innerhalb der ersten Jahre die Banken sich auf das TAN-Verfahren beschränkten, gibt es jetzt immer mehr Anbieter, die HBCI als Methode nutzen. Hierbei wird ein Kartenleser eingesetzt, der leicht zu bedienen ist und die Geldgeschäfte erledigt. Das Kartengerät wird oft als Bonus bei der Einleitung zum Online-Banking ausgegeben. Alles zur ASSTEL Versicherung. 

Stiftung Warentest und Focus

Online ergeben sich viele Möglichkeiten zur Recherche, was ein günstiges Konto angeht. Dazu kommen Ratschläge und wertvolle Tipps, die der Interessent bei der Kontoeröffnung für sich nutzen kann. Ein Preisvergleich zu den jeweiligen Konten ist hier ebenfalls zu finden. Am besten eignen sich für diese Informationsfindung seriöse Tests, wie sie von der Stiftung Warentest, Focus Money oder dem Handelsblatt angeboten werden. Diese haben in den Jahren 2012, 2013 und 2014 aktuelle Angebote überprüft und stellen diese online zur Verfügung.

Verbraucherzentrale hilft weiter

Die Verbraucherzentrale bietet ihren Lesern eine Liste, in welcher die Banken aufgeführt sind, die ein Girokonto anbieten. Auch ist hier zu lesen, welche ohne Schufa eröffnet werden können. Innerhalb dieser Liste sind bekannte Anbieter wie die Sparkasse, Volksbank, Ing-Diba, Hypovereinsbank, Commerzbank, Comdirekt, Deutsche Bank, Postbank und Norisbank vertreten. Ebenso bekommt man hier Namen wie Cortal Consors, Capital und ähnliche zu lesen. Mit einem Online Rechner ist es zudem möglich, die finanziellen Konditionen zu erfahren. Zur Absicherung des Fahrrades gilt es ebenfalls einen Versicherungsschutz zu finden.

Girokonto Vergleich 2017 – eröffnen mit Köpfchen

Wer ein Girokonto eröffnen möchte, der sollte nicht direkt zur Bank gehen, sondern sich im Vorfeld eingehend mit dem Thema beschäftigen. Ein Vergleich im Internet zeigt, ob die Bank das Girokonto kostenlos anbietet, oder Gebühren erhebt. Außerdem erfährt man hier manchmal, ob die Banken ein Mindesteinkommen/Jahr verlangen, um das Konto überhaupt erst eröffnen zu können. Ein Girokonto Vergleich hilft sehr gut dabei weiter, das geeignete Konto für den eigenen Bedarf zu finden. Vergleichen Sie auch hier die besten Bedingungen.

Zum Kreditvergleich

Girokonto Vergleichsanalyse 2017

Es ist gar nicht so einfach, das passende Bankkonto für die eigenen Bedürfnisse zu finden. Zahlreiche Banken und Direktbanken sind vertreten, die laut deren Aussage ein gutes Konto anbieten. Schließlich wollen alle etwas verkaufen. Allerdings gibt es einige Dinge zu beachten. Unter anderem sollten Sie sich über Festgeld, Tagesgeld, Zinsen, Kosten für die Kreditkarte und mehr informieren. Am besten ist es, einen Girokonto Vergleich durchzuführen, bevor Sie ein Bankkonto bei einer Bank abschließen.

Auf welche Dinge beim Anbieterwechsel achten

Wer sich noch nicht mit der Materie beschäftigt hat, der weiß gar nicht, wo am besten bei der Suche angefangen wird. Ganz besonders wichtig sind zuallererst die anfallenden monatlichen Kosten und Leistungen, die einen die Bank anbietet. Für manche Leute ist es wichtig, gute Zinsen auf das Tagesgeld oder Festgeld zu bekommen. Andere Leute wiederrum, brauchen unbedingt eine Kreditkarte. Auch hier ist es wichtig, auf die Kosten für die Karte zu achten. Ein weiterer Knackpunkt ist ein möglich eingeräumter Dispo und dessen Kosten.

Bargeldabhebungen vom Girokonto

Bargeldabhebungen sind immer ein heikles Thema. Gerade wenn Sie ein Online-Konto besitzen, sollten Sie bei der Auswahl auf ein gut abgedecktes Filialnetz achten, in dem Sie Geld ohne jegliche Gebühren abheben können. Abhebungen bei einer Fremdbank können teilweise ganz schön teuer werden. Bei deutschen Privatbanken ist es so, dass diese sich auf eine Pauschale von 1,95 Euro hinsichtlich der Gebühren geeinigt haben. Genossenschaften und Sparkasse erheben allerdings höhere Kosten. Von daher ist Vorsicht geboten.

Banken der Cash-Group

Praktischerweise ist es mittlerweile so, dass es die Cash-Group gibt. In dieser Cash-Group sind viele Anbieter Mitglied, und daher kann an den Geldautomaten der Cash-Group-Mitarbeiter komplett kostenfrei Geld abgehoben werden. Mehrere Tausend Automaten stehen für die Cash-Group-Kunden zur Verfügung. Wer bei der Auswahl darauf achtet, der erspart sich auch in diesem Bereich enorme Kosten für die Bargeldabhebungen. Zu den Cash-Group-Banken zählen beispielsweise Commerzbank, Deutsche Bank, Deutsche Postbank und DAB Bank.

Girokonto ganz ohne monatliche Gebühren

Es gibt so viele Banken, die immer noch immense Kontoführungsgebühren verlangen. Schnell kommen 60, 70, 80 oder noch mehr Euro pro Jahr zusammen, die Sie sich hätten sparen können. Moderne Girokonten stehen bei vielen Anbietern kostenlos zur Verfügung. Das heißt, dass keine monatlichen Kosten für die Kontoführung entstehen. Sogar viele Zusatzleistungen können kostenfrei in Anspruch genommen werden. Doch auf manche extra Leistungen kann es doch passieren, dass Gebühren anfallen. Normale Bewegungen auf dem Konto sind meist ohne jegliche Gebühr. Erhalten Sie auch Informationen zu folgenden Themen wie:

Dispozinsen vergleichen

In der heutigen Zeit ist es nun einmal so, dass immer mehr Menschen zwischenzeitlich auf den Disporahmen zugreifen müssen. Von daher sind auch die Dispozinsen bei der Auswahl relevant. Bei vielen Anbietern werden enorm hohe Dispozinsen verlangt. Doch das muss nicht sein. Bei einigen Geldinstituten hält sich der Überziehungskredit mit gerade einmal 7,5 Prozent komplett im Rahmen. Andere Anbieter hingegen greifen mit 12 oder 13 Prozent gleich komplett zu. Schauen Sie also genau hin, um letztendlich nicht zu viel zahlen zu müssen.

Verzinsung des Bankguthaben möglich

Zinsen sind bekanntlich sehr niedrig. Doch einige Banken bieten dennoch Guthabenzinsen an. Manchmal ist es so geregelt, dass es direkt auf das eigentliche Bankkonto die Beträge gibt. Doch oft gibt es ein extra Tagesgeldkonto, auf dem die Guthabenzinsen gutgeschrieben werden. Wer also aktuell das Geld nicht benötigt, ist mit der Maßnahme sehr gut beraten. Wer sich für das Tagesgeld entscheidet, der kommt zu jeder Zeit kurzfristig an das Geld. Es wird also nicht langfristig angelegt.

Zum Kreditvergleich

Kosten für EC- und Kreditkarten

Wird ein neues Bankkonto eröffnet, dann gibt es in der Regel eine EC- oder sogar eine Kreditkarte hinzu. Das ist ganz einfach Standard, da mit diesen Karten bargeldlos im ganzen Land bezahlt werden kann. Einige Geldinstitute bieten ebenfalls eine Partnerkarte kostenlos an. Außerdem gibt es bei vielen Direktbanken die Kreditkarte auf Wunsch hinzu. Doch hierbei ist zu beachten, dass auch diese Karte komplett kostenfrei ist. Manche Anbieter wollen nämlich eine Gebühr erheben. Andere hingegen vergeben die Kreditkarten kostenfrei.

Prämien bei IngDiba, DAB, Comdirect und Co. sichern

Einige Geldinstitute bieten den Kunden ein gewisses Startkapital oder Wechselbonus an. Ganz geschickt kommen Sie durch den Wechsel zu solch einer Bank an 50 bis 100 Euro extra. Warum sollten Sie sich das entgehen lassen? Natürlich ist das auch an bestimmte Bedingungen geknüpft. Beispielsweise wird teilweise vorausgesetzt, dass das Konto als Hauptkonto beziehungsweise Gehaltskonto verwendet wird. Sind in den ersten paar Monaten nach der Kontoeröffnung regelmäßige Geldeingänge vorhanden, sollte der Prämie nichts im Wege stehen.

Trotz vieler Formalitäten wechseln

Einige Leute scheuen es, aufgrund der ganzen Wechselangelegenheiten, die Hausbank zu wechseln. Schließlich müssen alle, die von dem alten Bankkonto abbuchen, über den Wechsel informiert werden. Doch diese Formalitäten werden meist auch von der neuen Bank übernommen. Sicher fragen Sie sich, wie das nun funktionieren soll. Die Bank mit dem kostenlosen Kontoumzugsservice ändert die bestehenden Daueraufträge und Lastschriften ganz bequem für Sie, ohne dass Sie etwas tun müssen.

Girokonto online eröffnen

In der heutigen Zeit voller Stress und Hektik ist es für Leute besonders einfach und komfortabel, den Kontoabschluss online durchzuführen. Bei den vielen verschiedenen Online-Banken ist das überhaupt kein Problem. Es bestimmt die Möglichkeit, das Konto ganz komfortabel online zu beantragen. Den Weg zur Post müssen Sie allerdings in Kauf nehmen. Bei Online-Kontoeröffnungen wird im Normalfall das Post-Ident-Verfahren angewendet. So wird Ihre Identität nachgewiesen. Das ist ganz einfach notwendig, wenn es um die Bankangelegenheiten geht.

Rund um die Uhr geöffnet

Im Gegensatz zu Filialen haben die Direktbanken immer rund um die Uhr und sogar an Sonntagen für Sie geöffnet. Meistens wird sogar eine Hotline 24/7 an 365 Tagen im Jahr angeboten. Das ist natürlich ein wesentlicher Vorteil zu Sparkassen und Genossenschaften. Egal, ob Privatbanken, Sparkassen, Genossenschaften und Direktbanken, in den meisten Fällen wird ein modernes Online-Banking-System angeboten. Zusätzlich gibt es Banking-Apps, um auch über mobile Geräte das Konto immer im Blick zu haben.

Die Vergleiche und Testberichte von Stiftung Warentest und Focus Money

Da die Tests von unabhängigen Einrichtungen durchgeführt werden, wird bei den Vergleichen und Testberichten auch nichts geschönt. Es werden sowohl Vor- als auch Nachteile aufgezeigt, damit sich Kunden einen guten Überblick verschaffen und dann in Ruhe überlegen können, welches Bankinstitut nun wohl genau das bietet, was man sich vorstellt. Sie erhalten einen Überblick über die Kosten, Leistungen und bekommen Tipps. Schnell sehen Sie, ob sich der Wechsel zu welcher Bank lohnt.

Fazit zum Girokontenvergleich 2017

Wer einen Vergleich der verschiedenen Banken für 2015 in Angriff nimmt, kann auf jedem Fall viele Euro im Jahr für das Girokonto sparen und von Zinsen auf Tagesgeld und Festgeld profitieren. Dank der vielen Direktbanken, die es mittlerweile gibt, stehen zahlreiche kostengünstige und teilweise sogar kostenlose Konten mit Kreditkarte und vielen guten Leistungen zur Auswahl. Ein Vergleich für das Konto dauert auch nicht lange. Informieren Sie sich über die attraktiven Direktbanken und sichern sich die Vorteile. Aktuelle Nachrichten immer auch unter https://www.vergleichs-berichte.de/news/.

Zum Kreditvergleich