Gewerbehaftpflichtversicherung Vergleich

Gewerbehaftpflichtversicherungen Vergleiche 2018
Ein Gewerbehaftpflichtversicherung Vergleich kann dabei helfen, den richtigen Tarif für das eigene Unternehmen zu finden. Sie beinhaltet im Grunde die gleichen Bestandteile wie eine Betriebshaftpflichtversicherung. Die Betriebshaftpflicht ist eine essentielle Versicherung, die ein Unternehmen zum eigenen Schutz gegenüber Dritten abschließen sollte. Denn sie schützt vor finanziellen Schäden bei Sach- oder Personenschäden, sofern man die vorherigen Bedingungen eingehalten hat.

Nutzen Sie die günstigen Online-Konditionen und wählen zwischen den besten und leistungsstärksten Tarifen aus.

Gewerbehaftpflichtversicherungen Vergleiche 2018 – Für wen das Haftungsrisiko besteht

Innerhalb des Haftungsrisikos einer Gewerbehaftpflichtversicherung ist grundsätzlich jeder im Unternehmen tätige Mitarbeiter enthalten. Ebenso sind juristische Personen durch die Versicherung geschützt. Für entstehende Schäden an einem Arbeitsort ist grundsätzlich der Unternehmer verantwortlich, der dort eine Aufgabe erledigt. Dabei kann es sich sowohl um ein Bauunternehmen als auch um einen Reinigungsservice handeln. Kommt es hierbei zu einem Sach- oder Personenschaden, kann dies für das beschäftigte Unternehmen den finanziellen Ruin bedeuten.

Jetzt vergleichen

Statistisches Bundesamt erstellt Ranking der beliebtesten Versicherungen

Allianz
HUK Coburg
ADAC
R + V Versicherung
ERGO (Hamburg Mannheimer/Victoria)
Provinzial Versicherung
DEVK
Axa (Colonia/Nordstern)
Signal Iduna
LVM
Gothaer Versicherung
Generali Versicherung(Volksfürsorge)
HDI/HDI-Gerling
Debeka
Aachen Münchener
Nürnberger
ARAG
SV Versicherungen
ERGO Direkt (Karstadt QuelleVersicherung)
Cosmos Direct
Hanse Merkur
Zurich Versicherung
Württembergische Versicherung
VHV Versicherungen Hannover
Continentale/Volkswohl
Mannheimer
Alte Leipziger
DKV Deutsche Krankenversicherung
Versicherungskammer Bayern
D.A.S
Advocard
Deutscher Ring
Hannoversche Lebensversicherung
Barmenia Verischerungen
WWK
VgH Versicherung
DA direkt
Direct Line
Central
DBV
VPV Vereinigte Versicherungen
Asstel
wgv-Versicherungen
CSS Versicherung
Leben Direkt
Volksfürsorge
Europa Versicherungen
Münchner Verein
Andere Direktversicherer
Sonstige Versicherung

Für wen der Abschluss einer Betriebshaftpflichtversicherung sinnvoll ist

Der Abschluss einer Gewerbehaftpflichtversicherung ist für jeden Unternehmer empfehlenswert. Denn oft kommt es schneller zu Schäden, als man damit rechnen kann. Wer beispielsweise auf einem fremden Grundstück arbeitet und es entsteht durch seine Arbeit ein Schaden, ist auch der Unternehmer haftbar zu machen, nicht aber der Eigentümer des Grundstücks. Welche Schäden die Versicherungen in ihrem Tarif beinhalten, ist von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich, aber meist klar definiert.

Risikoanalyse empfehlenswert

In den meisten Fällen brüsten sich größere Unternehmen damit, dass sie eine Betriebshaftpflichtversicherung nicht benötigen. Allerdings können auch sie diverse Schäden nicht aus der Portokasse zahlen. Wer unsicher ist, ob sein Unternehmen einer Gewerbehaftpflichtversicherung bedarf, kann eine Risikoanalyse beauftragen. Hierbei wird anhand der Risikolage ermittelt, inwiefern der Betrieb dazu neigt, Schäden zu verursachen. Regulär gilt jedoch, dass sowohl kleine, mittelständische als auch große Unternehmen von einer Gewerbehaftpflicht profitieren können.

Was beim Vertragsabschluss wichtig ist

Was im Vordergrund steht, ist die Deckungssumme. Sie entscheidet auch später darüber, wie hoch die zu zahlende Versicherungsprämie ausfällt. Deckungssummen ab 3 Millionen Euro aufwärts sind empfehlenswert. Denn betrachtet man als Beispiel den Fall eines Personenschadens, muss das Unternehmen sämtliche Kosten übernehmen, die zur Gesundung des Geschädigten beitragen und dies kann sehr teuer werden. Dazu sollten Handwerker darüber nachdenken, dass Tätigkeitsschäden abgesichert sind. Diese können bei der Arbeit an fremdem Eigentum entstehen.

Andere Leistungen 2017

Bei einem Umzugsunternehmen oder Handwerkern kommt es oft dazu, dass per LKW Waren ab- und wieder aufgeladen werden müssen. Hierbei können Schäden entstehen, die in der Versicherung abgedeckt sein sollten. Des Weiteren kann es zum Verlust von Schlüsseln kommen und sogenannten Allmählichkeitsschäden, die erst nach einer gewissen Zeit sichtbar werden. Beschäftigt das Unternehmen ein Subunternehmen, sollte man das Subunternehmerrisiko mit einkalkulieren.

Jetzt vergleichen

Woran sich die Prämie orientiert

Die zu zahlende Prämie orientiert sich in erster Linie an der Deckungssumme. Dazu kommen die speziellen Leistungen, die der Versicherte in Anspruch nehmen möchte. Durch die Hinzubuchung von Sonderfällen kann die Versicherungsprämie etwas höher ausfallen. Daher ist es empfehlenswert, einen Vergleich zu starten, ehe man sich mit dem Abschluss beschäftigt. Die Prämien variieren von Anbieter zu Anbieter. Bei uns können Sie gleich mittels Formular einen entsprechenden Test vornehmen, der Ihnen alle aktuellen Tarife anzeigt.

Produkthaftungsversicherung

Die sogenannte Produkthaftungsversicherung ist eine Zusatzerweiterung für Unternehmen, die vor allem mit Waren oder Rohstoffen handeln und sich gegen eventuelle Schäden versichern möchten. Besitzt die ausgelieferte Ware nämlich Mängel oder es fehlen Eigenschaften, die vom Lieferanten zugesichert wurden, kann der Kunde reklamieren. Dem Anbieter entsteht ein finanzieller Schaden. Die Produkthaftungsversicherung ist nicht automatisch mit in der Gewerbeversicherung enthalten, kann aber optional hinzugebucht werden.

Nicht mit der Berufshaftpflichtversicherung verwechseln

Viele Anbieter beinhalten in ihrem Portfolio sowohl die Betriebshaftpflichtversicherung als auch eine Berufshaftpflichtversicherung. Hierbei handelt es sich nicht um ein und dasselbe. Wichtig ist, dass bei einer Berufshaftpflichtversicherung nur ein bestimmter Beruf abgesichert ist. Diese Versicherung eignet sich vor allem für Personen, die einen beratenden Beruf ausüben und somit Fehlinformationen weitergeben können. Sie sind für Ärzte, Rechtsanwälte und Architekten empfehlenswert. Grundsätzlich ist sie der Gewerbehaftpflicht aber ähnlich.

Die versicherten Risiken einer Gewerbehaftpflichtversicherung

Entsteht bei den Arbeiten eines Unternehmens ein Schaden, muss der Betrieb hierfür aufkommen. Dabei ist es gleich, ob es sich um einen Sach- oder Personenschaden handelt. Ein typisches Beispiel hierfür ist die herunterfallende Dachpfanne auf den Kopf eines Passanten, während ein Dachdecker am Gebäude arbeitet. Wichtig ist, dass die entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen eingehalten werden. Nur dann übernimmt die Versicherung den Schaden in vollem Umfang, ohne dass das Unternehmen Zuzahlungen leisten muss. Auch für Freiberufler ist eine Absicherung sehr wichtig.

Jetzt vergleichen

Worin die Sicherheitsvorkehrungen bestehen

Anhand einer Baustelle lässt sich leicht erklären, auf welche Dinge der Unternehmer achten muss: Er muss in erster Linie die Baustelle so sichern, dass Dritte eigentlich keinen Zugang zur Baustelle erhalten. Gleichzeitig muss er entsprechende Warnschilder aufbauen und diese so aufstellen, dass sie von möglichen Passanten gesehen werden. Außerdem umfassen die Sicherheitsvorkehrungen eine ausreichende Beleuchtung, um das Verletzungs- oder Schadensrisiko zu minimieren.

Welche Schäden nicht versichert sind

Innerhalb mancher Tarife werden sogenannte Tätigkeitsschäden grundsätzlich ausgeschlossen. Arbeitet man also hauptsächlich am Eigentum fremder Personen, ist der Einschluss dieser Schäden sinnvoll. Vermögensschäden können hingegen vollkommen ausgeschlossen werden. Sie sind übrigens oft ein Grund dafür, warum die Versicherung die Kosten für die Schäden nicht übernimmt. Wer also auch Vermögensschäden in der Versicherung mitversichern möchte, sollte auf die Details achten. Alles zum Thema Produkthaftpflicht.

Die besten Haftpflichtversicherungen laut ServiceValue

Was kann man tun, wenn sich die Schäden häufen

Wenn sich die Schadensfälle häufen und die Versicherung mit einer Kündigung droht, gibt es dennoch Möglichkeiten, eine gute Versicherung zu finden. Mit jedem Schaden steigt zwar auch die zu zahlende Prämie, doch mit der Zeit ist die Aufrechterhaltung der Versicherung für den Anbieter nicht mehr effizient. Nach einer Kündigung sollte man beim neuen Versicherer in jedem Fall die Wahrheit sagen, falls nachgefragt wird, warum die alte Versicherung die Kündigung verlangt hat. Andernfalls kann das Verschweigen der Informationen Konsequenzen nach sich ziehen.

Gewerbehaftpflichtversicherungen Vergleichsanalysen 2018

Ein Gewerbehaftpflichtversicherung Vergleich ist immer empfehlenswert, wenn man nach einer passenden Betriebshaftpflicht für sein Unternehmen sucht. Die Betriebshaftpflichtversicherung ist immer nützlich, wenn man das eigene Unternehmen vor einem finanziellen Schaden schützen möchte. Beim Vertragsabschluss ist es aber wichtig, darauf zu achten, welche Schäden durch die Versicherung abgedeckt sind. Nur so lässt sich auf wirklich sicherem Wege das Unternehmen vor etwaigen Folgen durch Sach- oder Personenschäden effektiv schützen.

Jetzt vergleichen