Braucht Baby Lebensversicherung

Lebensversicherungen für Babys

Die Lebensversicherung ist in der heutigen Zeit nach wie vor eine der beliebtesten Versicherungen, um sich zusätzliche Absicherung zu verschaffen. Ob Eltern für ihr Kind oder Baby jedoch eine Lebensversicherung abschließen sollten, ist fraglich. Wir haben für Sie die notwendigen Informationen zum Thema Lebensversicherung Baby und Kinder zusammengefasst und hoffen, dass Sie sich ein gutes Bild davon machen können. Auch erläutern wir einen aktuellen Test zur klassischen Lebensversicherung der Stiftung Warentest.

Nutzen Sie die günstigen Online-Konditionen und wählen zwischen den besten und leistungsstärksten Tarifen aus. Vergleichen Sie auch hier die aktuellen Testsieger für Ihr Baby. 

Gesamtergebnis Bester Anbieter Vorsorge für Kinder laut ntv

  • DEVK 1
  • Debeka 2
  • AXA 3
  • Gothaer 4
  • VGH 5
  • AachenMünchener 6
  • Continentale 7
  • Generali 8
  • SIGNAL IDUNA 9
  • Württembergische 10
  • Zurich 11
  • Allianz 12
  • ERGO 13
  • NÜRNBERGER 14
  • Deutscher Ring
  • LVM
  • Provinzial Rheinland
  • R+V
  • Versicherungskammer Bayern
  • Westfälische Provinzial

Jetzt vergleichen

Die besten Kinderversicherungen bei Service Value im Test

BewertungVersicherer
sehr gutAllianz
sehr gutBaden Badener
sehr gutBadische (BGV)
sehr gutCosmosDirekt
sehr gutHUK-COBURG
gutAlte Leipziger/Hallesche
gutAXA
gutDEVK
gutHanseMerkur
gutZurich
Aachen Münchener
ARAG
Asstel
Barmenia
DKV
Generali
Gothaer
HDI
Nürnberger
VHV

Die Lebensversicherung – Ein kleiner Überblick

Braucht Baby Lebensversicherung

Braucht Baby Lebensversicherung

Die Hauptaufgabe einer Lebensversicherung besteht darin, die versicherte Person wirtschaftlich abzusichern und eventuellen Unsicherheiten eine gewisse, finanzielle Unterstützung zuzusichern. Dabei ist es jedoch möglich, dass die Lebensversicherung sowohl im Erlebensfall als auch im Todesfall ausgezahlt wird. Eine Ableitung dieser Versicherung ist die Risikolebensversicherung, welche überwiegend dann abgeschlossen wird, wenn finanzielle Verbindlichkeiten im Todesfall abgesichert werden sollen. Wir beschränken uns in diesem Bericht auf die reine Lebensversicherung.

 

Jetzt vergleichen
Braucht Baby Lebensversicherung 2018 – Welche Versicherungen gibt es für Kinder

Eltern kommen sehr früh auf den Gedanken, ihren Kindern genügend Geld an die Hand zu geben, für den Fall, dass ihnen etwas passiert. Es gibt jedoch auf dem Markt der Versicherungspolicen bereits einige Modelle, die speziell für Kinder oder sogar Babys geeignet sind. Diese sind:

Bei den meisten dieser Anlagemöglichkeiten steht auch eine spätere Auszahlung im Fokus. Abgeschlossen werden diese Versicherungen von den Eltern oder Großeltern. Die Auszahlung ist häufig auf den 18. Geburtstag angelegt. Auf diese Weise bleiben auch meistens die Beiträge relativ gering.

Welchen Sinn hat die Lebensversicherung für Babys

Die eben erläuterten Versicherungen, die häufig zum 18. Geburtstag ausgezahlt werden, haben mehrere Verwendungszwecke. Sie können als Ausbildungsversicherung dienen, ein ordentliches Zubrot für den Führerschein darstellen.Auch die Bayern Versicherung bietet einer Lebensversicherung.

Lebensversicherung Baby

Der Grund zum Abschluss klingt vorstellbar, doch raten viele Verbraucherzentralen vom Abschluss solcher Versicherungen ab. Häufig beinhalten sie eine höhere Prämie, sind aber effektiv nur eine normale Kapitallebensversicherung. Wer den Vergleich wagen möchte, kann sich daher nach einer guten Kapitallebensversicherung umsehen, um seinem Kind im angemessenen Alter eine Finanzspritze zu ermöglichen.

Die Lebensversicherung im Test (Stand 2018)

Der letzte Test der Stiftung Warentest zum Thema Kapitallebensversicherung liegt schon etwas zurück. Im Bereich der Risikolebensversicherung unternahm das Institut jedoch im April den letzten Test. Damals schoben sich mehrere Angebote für Raucher und Nichtraucher in den Vordergrund. Diese waren:

Nichtraucher:

  • CosmosDirekt (CR/Basis-Schutz) – 90-243 Euro
  • Huk24 (WB24) – 94-253 Euro
  • Europa (E-T2) – 96-240 Euro
  • WGV (Basis/R1) – 99-268 Euro
  • Asstel (AQ8PANR36/BasisSingle) – 108-174 Euro

Raucher:

  • CosmosDirekt (BR/Basis-Schutz) – 207-559 Euro
  • Europa (E-T2) – 208-553 Euro
  • Interrisk (SR1-XL) – 227-555 Euro
  • WGV (Basis/R3) – 237-658 Euro
  • Interrisk (TR1-XL) – 247-603 Euro

Wie man an den dargestellten Tarifen sehr gut sehen kann, sind die jeweiligen Angebote für Nichtraucher grundsätzlich günstiger. Wichtig ist, dass man bei diesen Versicherungen die Bedingung integriert, das Geld an einen Hinterbliebenen auszuzahlen, sofern es für den Enkel oder das eigene Kind gedacht ist. Auf diese Weise lässt sich also ebenfalls eine gute Möglichkeit finden, um eine finanzielle Sicherheit zu schaffen, die dem Kind zugute kommt.

Jetzt vergleichen

Beobachter raten zur Vorsicht

Für Kinder eine Lebensversicherung abzuschießen, mach nur Sinn, wenn diese für spätere Zeiten als Geldanlage genutzt werden soll. Doch Berater raten zur Vorsicht. Die Zinsen sind in den letzten Jahren massiv zurückgegangen. Es lohnt sich daher mehr, in eine Ausbildungsversicherung zu investieren. Denn es ist heute nicht zu erkennen, wie die Altersvorsorge sich entwickeln wird. Es besteht keine Pflicht für Kinder eine Vorsorge abzuschließen, doch je früher eine Police besteht, desto geringer der Beitrag.

Deutschlands Beste Online-Shops 2018 in der Kategorie Kind & Baby

Das Deutsche Institut für Service-Qualität testet die besten Babyshops und hat folgende Testsieger ermittelt:

  • 1 Mytoys.de 78,6
  • 2 Baby-Walz.de 77,1
  • 3 Jako-o.de 76,3

Weitere Unternehmen in alphabetischer Reihenfolge:

Babyartikel.de, Lego.com, Spielemax.de, Tausendkind, Toysrus.de, Vertbaudet.de

  • 1. Platz Preis-Leistungs-Verhältnis Mytoys.de,
  • 1. Platz Angebot: Mytoys.de,
  • 1. Platz Kundenservice: Mytoys.de,
  • 1. Platz Internetauftritt: Mytoys.de

Braucht das Baby eine Lebensversicherung

Sieht man die Angelegenheit objektiv, benötigt kein Kind oder Baby bereits eine Lebensversicherung. Es ist jedoch eine sehr schöne Geste seitens der Eltern, eine entsprechende Versicherung abzuschließen. Denn im angemessenen Alter profitieren Kinder immer von einer zusätzlichen Finanzspritze von den Eltern. Der Verwendungszweck kann sehr unterschiedlich sein. Sei es ein Führerschein, eine Ausbildungsversicherung, oder zum Einstieg in die Selbständigkeit inklusive neuer Wohnung und Möbeln.

Objektiv betrachten und Vergleich einbeziehen

Wenn Eltern für ihr Baby oder Kind eine Lebensversicherung abschließen möchten, ist dies eine schöne Möglichkeit, diesen im Alter von 18 Jahren eine finanzielle Spritze zu geben. Allerdings sollte man die Policen für Kinder vorher genau unter die Lupe nehmen und die Anbieter miteinander vergleichen. Dies ist ganz einfach über die geläufigen und vor allem seriösen Tests der Stiftung Warentest oder Focus Money möglich. Im Zweifelsfall ist es sogar sinnvoll, eine entsprechende Risikolebensversicherung abzuschließen. Aber auch diese sollte wohl durchdacht sein.

Jetzt vergleichen