Betriebsversicherung Vergleich kostenlos

Betriebsversicherung Vergleich kostenlos

Um ein Unternehmen vor hohen Schadenersatzansprüchen zu schützen, gibt es die Betriebshaftpflichtversicherung. Die Betriebshaftpflicht übernimmt sowohl Sach- und Personenschäden, der Abschluss ist besonders bei handwerklicher Tätigkeit empfehlenswert. Wie hoch die Beiträge sind, hängt dagegen von unterschiedlichen Faktoren ab. Wir haben nachfolgend für Sie zusammengefasst, worauf es bei einer solchen Versicherung ankommt und nehmen einen Betriebsversicherung Vergleich unter die Lupe.

Nutzen Sie die günstigen Online-Konditionen und wählen zwischen den besten und leistungsstärksten Tarifen aus. Dabei stehen auch hier die aktuellen Testsieger zur Auswahl. 

Betriebsversicherungen Vergleiche: Details

Betriebsversicherung Vergleich

Betriebsversicherung Vergleich

Handwerkliche Betriebe sehen sich einem stetigen Risiko ausgesetzt. Nicht umsonst gibt es das Sprichwort: Wo gehobelt wird, fallen Späne. Wer die Bedeutung des Sprichwortes kennt, weiß auch, dass hiermit nicht nur das Werkstück gemeint ist, welches man gerade bearbeitet. Handwerker haben nicht selten mit Maschinen zu tun, die ein gewisses Gefahrenpotenzial mit sich bringen. Ebenso wie die Umgebung, in der sie arbeiten müssen. Doch was geschieht in einem Schadensfall und wenn jemand Ersatzansprüche stellt?

Jetzt vergleichen

Die größten Betriebe Deutschlands

  • 10. Deutsche Post DHL (60,44 Mrd. € Umsatz)
  • 9. Münchner Rück (62,24 Mrd. € Umsatz)
  • 8. Uniper (72,24 Mrd. € Umsatz)
  • 7. Deutsche Telekom (80,83 Mrd. US-$ Umsatz)
  • 6. Bosch (80,87 Mrd. US-$)
  • 5. Siemens (83,05 Mrd. € Umsatz)
  • 4. BMW (98,69 Mrd. € Umsatz)
  • 3. Allianz (108,65 Mrd. € Umsatz)
  • 2. Daimler (164,33 Mrd. € Umsatz)
  • 1. Volkswagen (230,68 Mrd. € Umsatz)

Betriebe müssen sich mittels Versicherung schützen

Die Betriebshaftpflichtversicherung ist innerhalb Deutschlands aus gesetzlicher Sicht keine Pflicht, doch ist es empfehlenswert, wenn sich jeder Betrieb mit ihr ausstattet. Wer sich nicht ganz schlüssig ist, ob der Abschluss einer Versicherung sinnvoll ist, kann ebenfalls eine Risikoanalyse erstellen lassen, um somit den entscheidenden Anstoß zum Abschluss zu erhalten. Denn hohe Schadenersatzansprüche, rühren sie von Sach- oder Personenschäden her, können einen ganzen Betrieb ruinieren. Weitere Versicherungen können hier verglichen werden.

DISQ Studie Altersvorsorgeberatung bei Banken 2018

  • 1 Commerzbank 83,2 sehr gut
  • 2 Deutsche Bank 82,5 sehr gut
  • 3 Hamburger Sparkasse 79,4 gut
  • 4 Berliner Volksbank 77,3 gut
  • 5 Münchner Bank 77,1 gut
  • 6 Hamburger Volksbank 76,9 gut
  • 7 Sparda-Bank Berlin 76,2 gut
  • 8 Sparda-Bank München 75,9 gut
  • 9 Stadtsparkasse München 74,8 gut
  • 10 Berliner Sparkasse 74,0 gut
  • 11 Hypovereinsbank 73,9 gut
  • 12 Sparda-Bank Hamburg 73,5 gut
  • 13 Santander Bank 73,2 gut
  • 14 Targobank 72,6 gut
  • 15 Postbank 70,5 gut
Ein Beispiel anhand der Gebäudereinigung

Die Gebäudereinigung ist ein Handwerksbetrieb. Die dort Beschäftigten erledigen nicht ohne Grund erst nach Geschäftsschluss ihre Arbeit. Wird in einem Gebäude geputzt, entstehen Untergründe, auf denen man nur zu leicht ausrutschen kann. Stellt man sich vor, ein Mitarbeiter der Firma macht Überstunden und rennt durch den Flur, um kurz darauf auf dem frisch geputzten Boden auszurutschen, kann dies unterschiedliche Ausgänge haben. Im günstigsten Fall fällt er nur auf seinen Hosenboden, im schlimmsten Fall schlägt er sich den Kopf an und bedarf einer Behandlung.

Dann sind hohe Kosten zu erwarten

Hat sich der Mitarbeiter den Kopf angeschlagen, kommt der Betrieb, beziehungsweise seine Betriebshaftpflichtversicherung dafür auf. Sie zahlt sowohl Genesungsgeld als auch die Behandlungskosten für die ärztliche Versorgung. Für den Betrieb wäre dies der finanzielle Ruin. Ähnlich verläuft es, wenn durch das Putzwasser eine Computeranlage beschädigt wird. Die Behebung des Wasserschadens oder der Ersatz der Anlage wird von der Versicherung übernommen. Der Betrieb erfahrt demnach einen optimalen Schutz.

Welche Schäden nicht übernommen werden

Die meisten Versicherung verweigern die Übernahme eines Versicherungsfalles, wenn beispielsweise Vermögensschäden vorliegen. Hierfür muss eine gesonderte Versicherung, die Vermögensschadenhaftpflicht, abgeschlossen werden. Ebenso übernimmt sie keinerlei Schäden, die fahrlässig verursacht wurden. Dementsprechend muss sich der Versicherte als auch seine Mitarbeiter an gewisse Regeln halten, um etwaige Unfälle zu vermeiden. Bei der Gebäudereinigung bestünde dies aus dem Aufstellen von Warnschildern, um die Gefahr zu signalisieren.

Jetzt vergleichen

Der Kostenvergleich im Internet 2018

Eine Betriebshaftpflichtversicherung gehört zum festen Portfolio jeder Versicherung. Allerdings gibt es je nach Branche auch zugeschnittene Angebote. Daher lohnt es sich, einen Kostenvergleich im Internet zu nutzen, um die günstigste Variante zu finden. Ein Online Rechner berechnet nicht nur den monatlichen oder jährlichen Beitrag, sondern erläutert ebenfalls die gebotenen Leistungen. Im Anschluss lässt sich aus den besten Versicherungen dann das favorisierte Modell abschließen und genießt anschließend einen umfassenden Versicherungsschutz.

Viele Vergleiche gibt es online

Das Internet bietet neben den Vergleichsrechnern jedoch noch mehr. Zeitungen wie Finanztest, Ökotest oder die Zeitschrift Focus unternehmen regelmäßig Überprüfungen der aktuellen Tarife bekannter Versicherungen und ermöglichen somit einen perfekten Überblick, sofern man am Abschluss interessiert ist. Auch geben sie weitere Tipps und Ratschläge, was beim Abschluss beachtet werden sollte. Aktuelle Informationen runden die Berichte ab. Allerdings sind manche der Berichte nur kostenpflichtig einsehbar, die Investition lohnt sich jedoch. Hier kann ein Vergleich der Altersvorsorge eingesehen werden.

Das Thema Freiberufler bei der Stiftung Warentest (Stand 2018)

Der letzte Bericht zum Thema Freiberufler und Betriebshaftpflicht ist bereits einige Jahre her. Doch nach wie vor sind die von der Stiftung Warentest gegebenen Ratschläge eine gute Möglichkeit, um sich einen groben Überblick zu verschaffen. Innerhalb des Berichts von 1999 erläutert die Stiftung, wie wichtig eine Betriebshaftpflichtversicherung ist und ob als Alternative die Berufshaftpflicht in Frage kommt. Diese Versicherung ist für Selbständige und Freiberufler nämlich ebenfalls eine Möglichkeit, um sich perfekt abzusichern, auch wenn sie ein paar andere Leistungen beinhaltet.

Selbständige und die Berufshaftpflichtversicherung

Selbständige haben, wie bereits erwähnt, die Möglichkeit, ihr Unternehmen mittels Berufshaftpflichtversicherung absichern zu lassen. Was für das Handwerk die Betriebshaftpflicht ist, stellt die Berufshaftpflicht für viele Freiberufler dar. Ihr Leistungsumfang ist ähnlich, doch wird nur der Betriebsleiter versichert, sofern dieser keine Mitarbeiter hat. Ein Unternehmen, welches kein Personal beschäftigt, profitiert von der Berufshaftpflicht. Hierzu gehören beispielsweise Rechtsanwälte, Ärzte und Architekten. Ebenso kann es für einen Beamten nützlich sein, sie abzuschließen.

Die Situation in Österreich

Auch in Österreich ist jedes Unternehmen verpflichtet, sich angemessen abzusichern. Dazu gehört ebenfalls die Betriebshaftpflichtversicherung. In Österreich ist es vorgeschrieben, einen entsprechenden Deckungsbetrag für die Firma zu versichern, um im Schadensfall keinerlei staatliche Hilfe in Anspruch nehmen zu müssen. Innerhalb des Landes gibt es viele Versicherungsanbieter, die das gleiche Leistungsspektrum wie jene in Deutschland zu bieten haben. Daher ist es ein Leichtes für Betriebe, die Versicherung abzuschließen.

Die Situation in der Schweiz (Stand 2018)

Innerhalb der Schweiz sind besonders die AXA Winterthur und die Zurich als Versicherungen bekannt, die eine Betriebshaftpflichtversicherung in ihrem Sortiment anbieten. Als Alternative kommt auch hier die Berufshaftpflichtversicherung zum Einsatz, die Rechtsanwälten, Ärzten und anderen Selbständigen die Möglichkeit gibt, sich finanziell abzusichern. Denn auch in der Schweiz besteht die Pflicht, dass jeder Betrieb dafür sorgen muss, seine verursachten Schäden selbst zu übernehmen.

Der Vergleich sollte kostenlos sein

Jeder Vergleich, den man online unternehmen kann, sollte kostenlos sein. Die hierfür gebotenen Rechner gibt es auf jeder Homepage eines Versicherungsanbieters, oder wahlweise bei uns. Anhand dessen können Sie unverbindlich feststellen, welche Versicherung für Sie die richtige ist und vor allem ein kostenloses Angebot einholen. An diesem können Sie sich dann orientieren. Der Vergleich der Stiftung Warentest ist hingegen kostenpflichtig, erläutert jedoch anschaulich, welche Möglichkeiten ein Betrieb hat und liefert die dazu passenden Tipps. Interessantes zur Baufinanzierung.

Betriebsversicherungen Vergleiche kostenlos & online 2018

Ein Betriebsversicherung Vergleich ist immer zweckdienlich, wenn es darum geht, ein passendes Angebot für den eigenen Versicherungsschutz zu finden. Ein Unternehmen tut sich mit dem Abschluss einer Betriebshaftpflichtversicherung einen Gefallen. Denn im Notfall übernimmt die Betriebshaftpflicht alle nötigen Kosten, um beispielsweise bei handwerklicher Tätigkeit und dem daraus entstandenen Schaden zu begleichen. Die Beiträge fallen unterschiedlich aus und orientieren sich an Mitarbeiterzahl und jährlichem Gewinn.

Jetzt vergleichen