Berufshaftpflicht Wirtschaftsprüfer Vergleich

Berufshaftpflichtversicherungen für Wirtschaftsprüfer im Vergleich

Selbstständige Steuerberater und Wirtschaftsprüfer sind laut Paragraph 54 der Wirtschaftsprüferordnung zum Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung verpflichtet. Der Berufshaftpflicht Vergleich zeigt, dass Versicherte eine hohe Versicherungssumme mit der Haftpflicht vereinbaren sollten, um die berufliche Tätigkeit abzusichern. Auf Grund der hohen Risiken eine Falschberatung der Mandanten empfehlen sich weitere Einschlüsse.

Nutzen Sie die günstigen Online-Konditionen und wählen zwischen den besten und leistungsstärksten Tarifen aus. 

Kosten der Berufshaftpflicht für Wirtschaftsprüfer im Vergleich

Die Kosten richten sich immer auch nach den jeweiligen Berufsrisiken der Versicherten. Es gibt die Möglichkeit eine Berufshaftpflichtversicherung für wenige Hundert Euro im Jahr zu bekommen, wenn das Angebot genau verglichen wird. Leistungen, die immensen Einfluss auf die Kosten der Haftpflicht nehmen, sind in erster Linie:

  • Versicherungssumme bei Vermögensschäden
  • Selbstbeteiligung bei falscher Beratung am Mandanten
  • Zahlweise der beruflichen Absicherung

Das wichtigste Kriterium einer Berufshaftpflicht ist die vereinbarte Versicherungssumme mit dem jeweiligen Versicherer. Die Tätigkeit eines Steuerberaters oder eines Wirtschaftsprüfers sollte mit mindestens 3 Millionen Euro abgesichert werden. Gesetzlich vorgeschrieben sind nicht über 250.000 Euro, was im Ernstfall viel zu niedrig ist.

Jetzt vergleichen

Berufshaftpflichtversicherung im Jahresabschluss und Gehalt

Berufshaftpflicht Wirtschaftsprüfer Vergleich

Berufshaftpflicht Wirtschaftsprüfer Vergleich

Bei einer Beratung als auch bei einer Durchführung beim Jahresabschluss besteht ein immenses Risiko für Wirtschaftsprüfer. Dabei sollte die Versicherungssumme mindestens auf dem Niveau vom Jahresabschluss liegen. Das Gehalt der Wirtschaftsprüfer und Steuerberater spielt bei der Kalkulation der Kosten keine Rolle wie der Vergleich zeigen kann. Wichtiger als die Kosten der Berufshaftpflicht sind ohnehin die Leistungen der Anbieter. Darauf verweisen auch Versicherungsmakler mit jedem Angebot. Auch hier können Sie sich ein Angebt anfordern und den Versicherungsvergleich machen.

Betriebliche und berufliche Risiken mit passender Versicherung abdecken

Freiberufler und Selbstständige haben vor allem bei der HISCOX Vermögensschadenhaftpflicht und der HDI Versicherung die Möglichkeit einen passenden Versicherungsschutz zu finden. Die HDI Vermögensschadenhaftpflicht bietet unter anderem folgende Leistungen für Wirtschaftsprüfer an:

  • Private und berufliche Absicherung bei Vermögensschäden
  • Schutz auch bei ungerechtfertigten Forderungen der Kunden und Mandanten
  • Weitere Vorteile für Mitglieder des DstV
  • Schutz bei Schadensersatzforderungen
  • Versicherte haben das Recht auf eine Risikoanalyse
  • Sehr gute Vermögensschadenhaftpflicht im Vergleich
  • Professionelles Schadenmanagement der beruflichen Tätigkeit
  • „Excedenten – Mandatsbezogene Deckungskonzepte“ Mit der HDI Vermögensschaden Haftpflicht

Sollten die Forderungen der Mandanten nicht gerechtfertigt sein, so übernimmt die Berufshaftpflicht zugleich die Funktion einer Rechtsschutzversicherung für die Kunden. Auch für Zahnärzte ist die Berufshaftpflicht essentiell.

Die jährliche Zahlweise 2017 in der Berufshaftpflichtversicherung

Der Versicherungsvergleich zeigt, dass Steuerberater Wirtschaftsprüfer und andere Freiberufler mit einer jährlichen Zahlweise immense Prämien einsparen können. Auch beim Abschluss für die private Haftpflicht gilt diese Regel, die Versicherer auf die Bearbeitungsgebühren verzichten. Auch mit einer Selbstbeteiligung im Versicherungsschutz lassen sich die Kosten zum Teil sehr deutlich senken, da die Risiken aus Sicht der Versicherung ebenfalls gemindert werden können. Auch die HDI Vermögensschäden-Haftpflicht bietet eine solche Option für die Versicherten an.

Kosten der Berufshaftpflicht im Wirtschaftsprüfer im Vergleichsbericht

Im Rahmen der Vermögensschadenhaftpflicht sollten Versicherte eine betriebliche Versicherungssumme in Höhe von mindestens 3 Millionen Euro mit dem Anbieter vereinbaren, um das berufliche Risiko abdecken zu können. Versicherungsmakler und Experten raten dazu, dass auf eine jährliche Zahlweise zurück gegriffen wird, um die Kosten der Haftpflicht zum mindern. Für Wirtschaftsprüfer und Steuerberater ist eine Berufshaftpflichtversicherung gesetzlich indes vorgeschrieben wie der Berufshaftpflicht Vergleich zeigt.

Jetzt vergleichen