Berufshaftpflicht Tierheilpraktiker Vergleich 2018

Heilpraktiker behandeln Tiere mit homöopathischen und pflanzlichen Mitteln. Wir bei Tierärzten auch, so ist der Versicherungsschutz im Rahmen einer Berufshaftpflichtversicherung immer sinnvoll. Mit einer beruflichen Haftpflichtversicherung lassen sich die Risiken für Tierheilpraktiker eindämmen. Worauf es dabei ankommt und was es beim Vergleich zu beachten gilt, das möchten wir nun klären.

Nutzen Sie die günstigen Online-Konditionen und wählen zwischen den besten und leistungsstärksten Tarifen aus.

Behandlung 2018 birgt immer Risiken

Berufshaftpflicht Tierheilpraktiker Vergleich 2018

Berufshaftpflicht Tierheilpraktiker Vergleich 2018

Egal, ob Tierheilpraktiker oder Tierärzte, eine Behandlung von Tieren birgt immer auch finanzielle Risiken. Im Zusammenhang mit einer Berufshaftpflichtversicherung können eben diese Risikofaktoren vermieden werden. Mitversichert ist:

  • die gesamte berufliche Tätigkeit des Tierheilpraktikers gegen
  • Sachschäden, Vermögensschäden und Personenschäden

Der Versicherungsschutz gilt bei der Behandlung, der Beratung und den Verfahren. Versichert sind alle im Vertrag vereinbarten Personen.

Unsere Partner vergleichen >

Abgrenzung zur Betriebshaftpflichtversicherung

Eine Berufshaftpflichtversicherung schützt die berufliche Tätigkeit der Tierheilpraktiker selbst, mit einer Betriebshaftpflichtversicherung können zudem weitere Mitarbeiter der Praxis mitversichert werden. Der Versicherungsschutz gilt demzufolge für mehrere Personen gleichzeitig. Auch in diesem Fall werden alle zugelassenen Verfahren rund um die Behandlung der Tiere mitversichert. Auch hier können Sie eine Betriebshaftpflichtversicherung bzw. eine Berufshaftpflichtversicherung abschließen und die Konditionen der Anbieter untereinander vergleichen. Dazu benötigen wir nur einige wenige Angaben, um den besten Versicherungsschutz ausfindig machen zu können.

Der Beruf des Tierheilpraktikers im Detail

Tierheilpraktiker erfreuen sich in Deutschland einer immer größeren Beliebtheit. Zwar ist der Begriff Tierheilpraktiker nicht geschützt und sieht noch keine tierärztliche Approbation für die Behandlungen an Tieren voraus, dennoch helfen Heilpraktiker oft da wo andere nicht mehr weiter wissen. (BGH, Urteil vom 22. April 1999 – I ZR 108/ 97). Grundsätzlich ist unter der Berufsbezeichnung das Behandeln von homöopathischen und pflanzlichen Mitteln zu verstehen. Des Weiteren kommen noch esoterische Diagnoseverfahren oder andere Therapieverfahren zur Anwendung. Auch eine Beratung zur Fütterung und zur Haltung erfolgt.

Unsere Partner vergleichen >

Kosten der Haftpflicht vergleichen

Sowohl bei einer Betriebshaftpflicht als auch bei einer Berufshaftpflicht sollten die Konditionen der Versicherungsunternehmen genauestens studiert werden. Der Vergleich zeigt, dass Versicherte hier mit deutlichen Unterschieden rechnen müssen. Das gilt auch für die Tierheilpraktiker Berufshaftpflichtversicherung.

Wer mit dem Versicherer eine Selbstbeteiligung im Falle eines Schadens vereinbart, der kann die Prämien der Versicherung deutlich herabsetzen. Auch mit der Kombination einer privaten Haftpflicht- Versicherung und einer Berufshaftpflicht können Kosten gemindert werden. Gute gewerbliche Anbieter sind unter anderem auch die Continentale Haftpflichtversicherung als auch die Allianz Deutschland SE. Beide Unternehmen bieten je eine Berufshaftpflicht, eine Betriebshaftpflicht sowie eine Privathaftpflicht an.

Berufshaftpflicht für Tierheilpraktiker stets 2018 sinnvoll

Tierärzte müssen eine Berufshaftpflicht abschließen, auch für Tierheilpraktiker ist eine Berufshaftpflicht sinnvoll. Mit einer Betriebshaftpflicht können zudem alle Mitarbeiter in einer Praxis mitversichert werden. Auch eine Kombination mit einer privaten Haftpflichtversicherung ist nützlich. Abgesichert werden Sachschäden, Vermögensschäden und Personenschäden im Rahmen der beruflichen Tätigkeit.

Unsere Partner vergleichen >